7.285 Uhren für "

Audemars Piguet

"
1 - 30 von 7.285 Treffern
Ansicht
Sortieren nach

Auf Chrono24 finden Sie insgesamt 3.816 neue Audemars Piguet Uhren und 2.678 gebrauchte Audemars Piguet Uhren.

Audemars Piguet - Eine Marke mit Stil

Seit ihrer Gründung durch Jules Louis Audemars im Jahre 1875, stellt die Schweizer Uhrenmanufakturgruppe Audemars Piguet rund 26.000 Uhren der obersten Preisklasse pro Jahr her. Audemars und sein Jugendfreund E. Auguste Piguet, beide Absolventen einer Ausbildung zum Repasseur, schlossen sich dann 1881 zu der Firma Audemars Piguet & Cie zusammen.

Die Produktion von Audemars Piguet aus der ersten Firmenzeit beschränkte sich auf komplizierte Taschenuhren, von denen eine Uhr - die Grande Complication - sogar auf der Weltausstellung in Paris 1889 eine Medaille gewann. Die Sonderfunktionen dieser frühen Taschenuhren umfassten neben Minutenrepetition und ewigem Kalender auch eine Stoppuhr-Funktion. Im weiteren Verlauf konnte die Firma Audemars Piguet ein Patent auf das kleinste Uhrwerk der Welt mit Minutenrepetition anmelden, sowie 1891 ein weiteres auf die erste Armbanduhr mit Minutenrepetition.
Durch diesen Erfolg wurde Audemars Piguet weltweit berühmt und eröffnete daher in den führenden Städten der Welt, wie zum Beispiel in Paris, New York, Buenos Aires und London seine Filialen. Das Unternehmen Audemars Piguet wurde nach dem Ableben der Firmengründer im Familienbetrieb weitergeführt und lehnte sich dabei an die modischen Entwicklungen der damaligen Zeit an, welche eine vermehrte Verwendung von Edelsteinen und Edelmetallen guthieß. Daher wurden die Uhren von Audemars Piguet auch schon früh für bekannte Juweliere, wie zum Beispiel Tiffany in New York produziert, die die Uhren dann jedoch unter eigenem Namen vertrieben.

Royal Oak und Grande Complication - Modelle, die die Marke Audemars Piguet berühmt machten

Eines der ersten Modelle von Audemars Piguet war die Taschenuhr Grande Complication, die ja, wie schon erwähnt, eine Medaille auf der Weltaustellung in Paris gewann und die zudem später in den Jahren 1915-1989 in einer limitierten Auflage von nur 100 Stück produziert wurde. Heute stellt Audemars Piguet von der Grande Complication ungefähr 12 Stück pro Jahr her.
Manche der Modelle von Audemars Piguet haben symbolische Benennungen. So soll zum Beispiel das Modell „Royal Oak“ auf eine Eiche in der Nähe von Greenwich, dem Ort, an dem unsere mitteleuropäische Zeit ihren Ursprung hat, zurückgehen. Der Legende nach habe dort der englische König Charles II. 1651 vor Oliver Cromwell Schutz gesucht.
Nachdem sie 1971 von Gérald Genta entworfen wurde, avancierte die Royal Oak schnell zur Ikone von Audemars Piguet schlechthin. 1972 wurde die erste Royal Oak von Audemars Piguet auf den Markt gebracht. Seit dieser Zeit gibt es die Royal Oak in vielen verschiedenen Variationen und Materialien zu bestellen. Diese Varianten sind hochgradig luxuriös, wie zum Beispiel die Lady Royal Oak zeigt, die von Audemars Piguet in 18 Karat Roségold vollständig besetzt mit 323 Diamanten produziert wird.
Die neueste Version der Royal Oak, die von Audemars Piguet herausgebracht wurde, kam 2012 auf den Markt. Es handelt sich dabei um eine Uhr mit einem Gehäuse aus geschmiedetem Karbon. Die Verwendung von Carbon ist neu, revolutionär und hat mehrere Vorteile. Carbon ist sehr leicht und gleichzeitig widerstandsfähig. Bisher war es aber zu schwierig, dieses Material zu bearbeiten, da es die Arbeitsgeräte zu stark beanspruchte. 2012 gelang dann aber den Spezialisten von Audemars Piguet der Durchbruch. Die fertige Uhr, die den Namen „Royal Oak Offshore Alinghi Team" trägt, wiegt letzten Endes nur 90 Gramm. Sie wurde für die Sieger des America's Cups konzipiert.

Von Arnold Schwarzenegger über Bill Clinton - Audemars Piguet ist eine anspruchsvolle Marke

Audemars Piguet ist stolz auf seine berühmten Kunden, unter denen sich, neben dem Box-Weltmeister Muhammed Ali, unter anderem auch der Schachweltmeister Garri Kasparow sowie der Slalom-Ex-Weltmeister Alberto Tomba befinden. Dieser Stolz spiegelt sich in der ständigen Ausstellung des Museums in Le Brassus, in der neben den 250 ausgestellten Meisterwerken auch Fotografien von den Trägern der teuren Uhren gezeigt werden, wieder. So wurden für Arnold Schwarzenegger von Audemars Piguet für zwei seiner berühmtesten Filme - "Terminator III" und "End of Days" - eigens Uhren der Reihe "Royal Oak Offshore" angefertigt. Die fertigen Uhren trug Arnold Schwarzenegger dann in beiden Filmen.
Eine Kooperation von Audemars Piguet mit einer berühmten Persönlichkeit fand erst 2012 mit Michael Schuhmacher statt. Die Edition aus drei Modellen, die wahlweise aus Titan, Rotgold oder Platin bestehen, wurde von Audemars Piguet im Oktober zusammen mit Michael Schuhmacher in Berlin präsentiert. Auf der Uhr sind mit sieben kleinen Sternen, darunter zwei blaue, die für Benetton stehen und fünf rote die für Ferrari stehen, alle sieben Weltmeistertitel von Michael Schuhmacher visualisiert.
Die Marke Audemars Piguet ist vor allem für Uhrenkenner und Uhrenliebhaber interessant. Da wir uns mit den Modellen von Audemars Piguet in der höheren Preisklasse bewegen, werden vor allem sehr gut verdienende Personen aller Altersgruppen von der Marke angesprochen. Obwohl es auch Damenuhren gibt, sind die Modelle hauptsächlich auf männliche Kunden ausgerichtet. Eine Uhr der Marke Audemars Piguet ist in jedem Fall eine lohnenswerte Anschaffung.
Weitere Information finden Sie hier: www.audemarspiguet.com

Top Modelle von Audemars Piguet
Royal Oak | Royal Oak Offshore | Royal Oak Lady | Jules Audemars | Millenary | Royal Oak Offshore Lady | Edward Piguet