04/14/2022
 6 Minuten

Wie wird die Watches & Wonders 2022 den Uhrenmarkt verändern?

Von Jorg Weppelink
W&W-Highlights-Magazin-2-1

Die Watches & Wonders 2022 hat uns einige der besten Neuheiten des Jahres beschert. Wir stellen Ihnen die Uhren vor, die auf der Messe für Aufsehen gesorgt haben. Wie werden sich die neuen Uhren preislich entwickeln und welchen Einfluss könnten sie auf den Marktwert ihrer jeweiligen Vorgängermodelle haben? Wir wagen einen Ausblick. 

Rolex GMT-Master II: Der Hype geht weiter

Die meistdiskutierte Neuvorstellung der diesjährigen Watches & Wonders war zweifelsohne die Rolex GMT-Master II für Linkshänder. Sie rief jedoch keineswegs nur positive Reaktionen hervor. Diese eigenwillige Version der Rolex GMT-Master ist definitiv nicht jedermanns Sache. Abgesehen davon, dass sich Krone und Datum auf der linken Seite befinden, hat Rolex der Uhr auch eine neue grün-schwarze Keramiklünette spendiert. Ein paar passende Spitznamen waren schnell gefunden und machten in den sozialen Medien die Runde. Allerdings drehte sich die Debatte nicht darum, welcher dieser Spitznamen sich durchsetzen würde. Vielmehr fragte man sich, was Rolex zu diesem Uhrendesign bewogen hatte und ob es sich dabei um einen gelungenen Release handelte oder nicht.  

Wie dem auch sei, wir haben es hier mit einer Sportuhr von Rolex zu tun – ein großes Publikumsinteresse ist der neuen GMT-Master II damit gewiss und viele Fans werden ein Exemplar ihr Eigen nennen wollen. Wer sich mit dem neuen Design nicht anfreunden kann, wird sich darauf besinnen, wie brillant die reguläre GMT-Master II ist … und sich vielleicht diese auf seine Wunschliste setzen. So oder so, Rolex und insbesondere die GMT-Master II werden in den kommenden Wochen viel Aufmerksamkeit erhalten, wodurch die Preise vermutlich steigen werden.  

Die neue grüne GMT-Master II für Linkshänder

Tudor Black Bay Pro: Die neue Rolex Explorer II?

Ein echtes Messe-Highlight war in diesem Jahr die Tudor Black Bay Pro. Das neue Modell mit GMT-Komplikation ist von der legendären Rolex Explorer II Ref. 1655 aus den 1970er-Jahren inspiriert. Viele Uhrenfans lieben diese erste Generation der Explorer II, und es ist schön zu sehen, wie Tudor den Geist dieser Uhr in der neuen Black Bay Pro wieder aufleben lässt. Die Uhr besitzt eine Größe von 39 mm, die vielen Handgelenken schmeichelt. Außerdem überzeugt sie mit einem leistungsstarken Manufakturwerk sowie mit einem Design, das trotz der Verwandtschaft zur historischen Rolex eindeutig die Sprache Tudors spricht. Ganz so, wie wir es von der Marke gewohnt sind.  

Tudor hat mit der Black Bay Pro eine hervorragend ablesbare Uhr entworfen, die mit ihrer 24-Stunden-Lünette aus Edelstahl nicht nur am Stahlband eine gute Figur macht, sondern auch am Textil- oder Hybridarmband. Sie ist eine der meistdiskutierten und meistgelobten Neuvorstellungen dieses Frühlings. Rechnen Sie für dieses Modell mit Wartelisten. 

Die neue Tudor Black Bay Pro mit GMT-Funktion

Vacheron Constantin Historiques 222: Die Marke des Jahres 2022?

Die spektakuläre Rückkehr der Vacheron Constantin 222 war das absolute Highlight der diesjährigen Watches & Wonders. Das neue Modell Historiques 222 wird mit Sicherheit das Interesse an dieser legendären Luxussportuhr neu entfachen. Neben Gérald Gentas Royal Oak, Nautilus und Ingenieur ist die Vacheron Constantin 222 die vierte Luxussportuhr der 1970er-Jahre, die in der Welt der Uhren Kultstatus erlangte. Dieses Jahr brachte Vacheron Constantin eine moderne Neuauflage der berühmten 222 „Jumbo“ in 18 Karat Gelbgold heraus. Das ursprüngliche Modell kostet aktuell zwischen 160.000 und 180.000 EUR. Diese neue Variante ist vom Aussehen her eine perfekte Hommage an das Original, verfügt jedoch über ein modernes Uhrwerk und zeigt insgesamt eine verbesserte Ausführung und Verarbeitung. Sie soll für 61.500 EUR in den Handel gehen und ist damit wesentlich erschwinglicher als die Vintage-Variante.  

Ob Sie allerdings eine bekommen werden, ist die zweite Frage. Es handelt sich bei der Uhr zwar nicht um eine limitierte Auflage, aber Vacheron Constantin wird sie nur in geringen Stückzahlen produzieren. Nur wenige werden also das Glück haben, in den Besitz einer Historiques 222 zu gelangen. Ich bin mir sicher, dass viele Uhrenliebhaber auch Ausschau nach dem Originalmodell halten werden. Die Vacheron Constantin 222 diente übrigens als Inspiration für die aktuelle Vacheron Constantin Overseas. Die Nachfrage nach der modernen Luxussportuhr der Marke wird also wahrscheinlich ebenfalls steigen. Wird 2022 das Jahr von Vacheron Constantin?  

Laurent Ferrier Sport Auto

Bleiben wir beim Thema moderne Luxussportuhren mit integriertem Armband. Eigentlich wurde die Laurent Ferrier Sport Auto bereits im Februar, kurz vor der Watches & Wonders, vorgestellt. Auf der Genfer Messe konnten die Besucher die Uhr jedoch zum ersten Mal live bewundern. Die neue Sport Auto ist nach der überaus beliebten Grand Sport Tourbillon aus dem Jahr 2019 die zweite Sportuhr dieser kleinen, unabhängigen Marke und eine kostengünstigere Version des exklusiven Zeitmessers. Die neue Titanuhr verfügt über ein 41,5 mm großes Gehäuse, ein atemberaubendes blaues Zifferblatt, ein wunderschönes integriertes Armband und das spektakuläre Automatikkaliber LF 270.01.  

Diese neue Laurent Ferrier ist die ideale Uhr für alle, die nicht auf eine Audemars Piguet Royal Oak oder eine Patek Philippe Nautilus aus sind, sondern etwas noch Exklusiveres und Spezielleres suchen. Der Preis der Laurent Ferrier Sport Auto liegt bei ca. 45.000 EUR ohne Mehrwertsteuer. Ich vermute, dass sich die Leute um die Uhr reißen werden, denn sie ist eine großartige Alternative für Sammler, die bereits die ikonischen Genta-Designs besitzen und sich etwas Ausgefalleneres wünschen. Aufgrund der begrenzten Produktionszahlen wird der Andrang auf dieses Modell sicher groß sein, was wiederum zu steigenden Preisen führen könnte.  

Die neue Laurent Ferrier Sport Auto

Patek Philippe Perpetual Calendar Chronograph 5270P

Die große Neuveröffentlichung von Patek Philippe auf der Watches & Wonders war die Annual Calendar Travel Time 5362G. Mit diesem brillanten Zeitmesser hat die Genfer Marke zum ersten Mal einen Jahreskalender und eine Travel-Time-Funktion in einer Uhr vereint. Die allgemeine Reaktion auf diesen brillanten neuen Zeitmesser war sehr positiv, und die Uhr könnte sich als großer Erfolg für die Marke erweisen.  

Für Gesprächsstoff sorgte jedoch vor allem eine neue Variation eines bestehenden Modells: die Patek Philippe 5270P in Platin mit grün lackiertem Zifferblatt. Die Uhr ersetzt die Platinversion mit lachsfarbenem Zifferblatt und arabischen Ziffern und sieht absolut umwerfend aus. Bei dieser neuen Version hat Patek die Ziffern durch applizierte Stundenmarkierungen ersetzt, ähnlich denen der Roségold-Variante mit schwarzem Zifferblatt. Die 5270P ist eine der beliebtesten Uhren der Marke, und diese neue Version fasziniert durch ihre überwältigende Schönheit. Darüber hinaus treibt das beeindruckende Handaufzugskaliber CH 29-535 PS Q die Uhr an. Dies ist zweifellos eine der besten Uhren, die Patek Philippe herstellt. Ich vermute, dass sie in dieser neuen Ausführung extrem erfolgreich sein wird und dass nur wenige Glückliche in der Lage sein werden, ein Exemplar  zu kaufen. Es würde mich deshalb nicht wundern, wenn die Preise auf dem Sekundärmarkt in die Höhe gehen.  

Ganz in Grün präsentiert sich die neue Patek Philippe Perpetual Calendar Chronograph 5270P
Ganz in Grün präsentiert sich die neue Patek Philippe Perpetual Calendar Chronograph 5270P

Cartier Tank Louis Cartier

Die letzte Marke, die ich in diesem Artikel erwähnen möchte, ist Cartier. Dass sich die französische Uhrenmarke derzeit großer Beliebtheit erfreut, wurde auf der Watches & Wonders mehr als deutlich. Mit einigen der kreativsten und ikonischsten Uhren der Messe wusste Cartier das Publikum zu begeistern. Über all diese Neuvorstellungen ließe sich viel Interessantes berichten, deshalb fällt es mir schwer, ein einziges Modell herauszugreifen. Sofort ins Auge gesprungen sind mir allerdings die neuen Uhren der Reihe Cartier Tank Louis Cartier. Hier gibt es ein Modell mit grauem Mosaikzifferblatt und einem Gehäuse aus Roségold sowie ein zweites Modell mit burgunderrotem Mosaikzifferblatt und einem Gehäuse aus Gelbgold. Beide Uhren sind mit ihren spektakulären Zifferblättern absolut atemberaubend. Den ersten Platz belegt für mich jedoch die Variante in Gelbgold mit schwarz lackiertem Blatt.  

Diese Uhr bringt den Ikonenstatus der Cartier Tank perfekt zum Ausdruck, und die Farbkombination aus Gelbgold und Schwarz ist kaum zu übertreffen. Das Gesamtdesign gepaart mit dem Handaufzugskaliber 1917 MC wird die schwarze Tank Louis Cartier zu einer der begehrtesten Uhren der Watches & Wonders 2022 machen. 

Die Cartier Tank Louis Cartier

Alle sechs Uhren, die wir uns heute angesehen haben, zählen zu den beliebtesten Neuheiten der W&W 2022 und werden mit hoher Wahrscheinlichkeit ihre Spuren auf dem Uhrenmarkt hinterlassen. Natürlich gibt es noch viele weitere neue Uhren, die unsere Aufmerksamkeit verdienen. Schauen Sie sich die wunderschönen neuen Zeitmesser doch einmal an und gönnen Sie sich mal wieder eine neue Uhr! Ich wünsche Ihnen ganz viel Spaß dabei. 


Über den Autor

Jorg Weppelink

Hallo, ich bin Jorg und schreibe seit 2016 Artikel für Chrono24. Meine Beziehung zu Chrono24 reicht jedoch deutlich weiter zurück, denn meine Liebe zu Uhren erwachte …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Watch-Purchasing-East-West-Magazin-2-1
09/27/2022
Werte & Trends
 2 Minuten

Die beliebtesten Uhren Asiens und den USA im Vergleich

Von Thomas Hendricks
OFP-178-Young_vs_Oldr-2-1
09/19/2022
Werte & Trends
 2 Minuten

30er vs. 40er: Welche Altersgruppe trägt welche Uhr?

Von Thomas Hendricks
Gewinner-Verlierer-2022-Magazin-2-1
08/03/2022
Werte & Trends
 5 Minuten

Wertentwicklung bei Luxusuhren 2022: Gewinner und Verlierer

Von Chrono24

Featured

Omega Speedmaster Professional
Omega
 3 Minuten

MoonSwatch: genialer Marketingstreich oder Imageschaden?

Von Donato Andrioli
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink
Rolex
 6 Minuten

Die Top 5 der potenziellen Rolex-Investitionen für 2022

Von Jorg Weppelink
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink