07/15/2021
 5 Minuten

Wenn Ihnen die Rolex Submariner gefällt, dann gefällt Ihnen auch …

Von Donato Emilio Andrioli
Rolex Submariner

Die Rolex Submariner gehört zu den berühmtesten Uhren aller Zeiten. Das gilt sowohl für die klassische Version ohne Datum als auch für die „Date“-Variante mit der unverkennbaren Datumslupe. Rolex hat mit dieser legendären Uhr eine zeitlose Design-Ikone geschaffen, die seit ihrem Erscheinen im Jahre 1953 nichts von ihrer Popularität eingebüßt hat. Im Gegenteil: Aktuell ist die Submariner so beliebt wie niemals zuvor. Die ikonische Taucheruhr hat sich diesen Erfolg redlich verdient, doch die Welt der Taucheruhren bietet Ihnen eine Menge tolle Alternativen, die mit eigenem Design und interessanter Historie zu begeistern wissen. Drei dieser tollen Alternativen möchte ich Ihnen etwas genauer vorstellen.

Rolex Submariner
Oft kopiert, niemals erreicht: Die Rolex Submariner ist eine wahre Design-Ikone.

Submariner-Alternative 1: Die Günstigere – Tudor Black Bay

Mit der Veröffentlichung der Black Bay im Jahre 2012 gelang Tudor der ganz große Wurf. Die Vintage angehauchte Taucheruhr traf nicht nur ziemlich genau den Nerv von Fans und Branche, sie verhalf der Rolex-Tochter zu völlig neuem Ruhm sowie einer neuen, eigenen Identität. Mit der Black Bay als bekanntestes sowie begehrtestes Modell von Tudor möchte ich Ihnen nicht nur eine alternative Taucheruhr zur Submariner näherbringen, sondern gar die gesamte Modellreihe. Zwar könnte man Tudor durchaus dafür kritisieren, sich mittlerweile zu sehr auf die erfolgreiche Black Bay Kollektion zu konzentrieren, doch für Sie als Uhrenträger ist das großartig: Die Auswahl, die Ihnen hier mittlerweile geboten wird, ist nämlich riesig. So ist bereits die ursprüngliche 41-Millimeter-Stahlvariante in drei verschiedenen Variationen erhältlich. Mit je einer roten, blauen, und schwarzer Lünette wird für jeden Geschmack etwas geboten.

Die extrem beliebte und mit 39 Millimeter Durchmesser schmalere Black Bay 58 ist zusätzlich zu Stahl mittlerweile auch in anderen Materialien wie Silber oder Gold erhältlich und bietet Ihnen eine Menge Zifferblatt-Variationen. Die Stahl-Gold Varianten mit Datumsfunktion wirken mit ihren matten Goldteilen erstaunlich dezent und zurückhaltend, während Tudors Flaggschiff in Keramik und Bronze einen völlig anderen Look erzeugt. Ihnen alle Variationen der Black Bay näherzubringen, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Doch für welche Black Bay-Variante Sie sich auch immer entscheiden mögen: Tudor bietet Ihnen grundsätzlich ein Manufakturwerk, 70 Stunden Gangreserve, 200 Meter Wasserdichtigkeit und ein unverkennbares Design, welches nur so vor Vintagecharme strotzt. Dazu eine Menge Rolex-Know-how, gepaart mit einer unschlagbaren Preisgestaltung. Wenn Ihnen die Submariner gefällt, sollten Sie unbedingt einmal einen Blick auf die große Black Bay-Kollektion werfen. Diese erinnert frappierend an ältere Referenzen der ikonischen Taucheruhr, ist jedoch verspielter und farbenfroher als die legendäre Rolex.

Tudor Black Bay 79230R
Sorgt seit 2012 für Furore in der Uhrenwelt: die Tudor Black Bay

Submariner-Alternative 2: Die Auffällige – Breitling Superocean Heritage 42

Die aktuelle Submariner hat längst nicht mehr den rauen, tooligen Charakter der früheren Referenzen. Durch ihrer glänzenden Keramiklünette und der aktuellen Gehäuseform wirkt sie viel luxuriöser, als dies früher noch der Fall war. Doch vergleichen wir die Submariner mit den restlichen Uhren aus dem aktuellen Rolex-Portfolio, stellen wir fest: Sie hat ihn eben doch noch; diesen typischen „Toolwatch“-Charakter. Mit ihren großzügig satinierten Flächen auf Gehäuse und Armband ist vor allem die schwarze Submariner durchaus eine Uhr „unter dem Radar“. Erst recht ohne die Datumslupe, die sofort verrät, um welche Marke es sich hier handelt. Die Breitling Superocean Heritage geht einen ganz anderen Weg. Diese Uhr fällt sofort ins Auge. Das schafft sie nicht nur durch die große, glänzende schwarze Keramiklünette, deren Beschaffenheit schon fast an Klavierlack erinnert, sondern durch ihr gesamtes Auftreten. So ist das gesamte Gehäuse der Uhr hochglanzpoliert, satinierte Flächen sind nicht vorhanden.

Das Material ist zwar nichts für kratzempfindliche Uhrenträger, doch sorgt es zweifellos für einen extrem auffälligen und gleichzeitig luxuriösen, eleganten Look. Und dieser Eindruck setzt sich überall fort: Sei es das goldene „B“-Logo, welches sich vom Zifferblatt erhebt, oder die glänzenden Indizes. Spätestens mit dem glitzernden Milanaise-Stahlarmband zieht die Uhr endgültig alle Blicke auf sich. Mit 200 Metern Wasserdichtigkeit und 70 Stunden Gangreserve lässt die Superocean Heritage auch technisch keine Wünsche offen. Etwas schade finde ich allerdings, dass „nur“ ein veredeltes Tudor-Werk verbaut ist, auch wenn Breitling es als B20 Manufakturwerk bezeichnet. Das stört mich persönlich bei Uhren in dieser Preisklasse ein wenig. Trotzdem: Mit der Breitling Superocean Heritage 42 erhalten Sie eine wirklich toll aussehende und elegante Alternative zur Submariner, die noch etwas auffälliger daherkommt als das Rolex Pendant. Falls Sie es noch auffälliger mögen und sich etwas Lauteres wünschen, kann ich Ihnen die Heritage 57´ Rainbow als Geheimtipp ans Herz legen. Diese lässt in Puncto „auffallen“ keine Wünsche offen.

Breitling Superocean Heritage 42
Fällt mit ihren polierten Flächen sofort ins Auge: die Breitling Superocean Heritage 42

Submariner-Alternative 3: Die „Seltene“ – Blancpain Fifty Fathoms

Die Popularität der Submariner gehört mit zum größten Kaufargument für die legendäre Taucheruhr. Dieser Umstand ist jedoch gleichzeitig für viele Uhrenträger auch eines der größten Kritikpunkte, denn: Sie werden diese Uhr verhältnismäßig oft an anderen Handgelenken sehen, vor allem die extrem beliebte Date-Variante. Wenn Sie das stört, habe ich eine Uhr für Sie, mit der das garantiert nicht passieren wird und Sie trotzdem, oder gar erst recht, jeder Uhrenliebhaber als Kenner identifizieren wird: die Blancpain Fifty Fathoms. Dass diese nicht minder ikonische Uhr nicht solch eine große Bekanntheit genießt wie die Rolex, ist mehr als erstaunlich; wir sprechen hier schließlich von der ersten modernen Taucheruhr überhaupt. Die Fifty Fathoms wurde 1953 noch vor der Submariner veröffentlicht und war damals noch die einzige Taucheruhr, die über eine einseitig drehbare Lünette verfügte. Die Submariner konnte dieses damals sicherheitsrelevante Feature, was sich Blancpain patentieren ließ, noch nicht bieten. Dieses wurde von Rolex erst später eingeführt.

Genauso wie Rolex, hat Blancpain seine ikonische Taucheruhr nach all den Jahren optisch kaum verändert. Sie erhalten mit der Fifty Fathoms also ein ebenso klassisches und ikonisches Design, welches von Blancpain perfekt an die aktuelle Zeit angepasst wurde, bietet hochwertigste Materialien, ein extrem hochwertiges Stahlband, 300 Meter Wasserdichtigkeit und bis zu 5 Tage Gangreserve. Sie sollten jedoch breitere Handgelenke haben, oder tendenziell größere Uhren mögen. Die Fifty Fathoms ist mit 45 Millimetern Durchmesser, über 15 Millimetern Höhe und 50 Millimetern „Lug to Lug“ eine kompromisslos große Uhr. Das war sie allerdings schon immer; so betrug der Durchmesser der ersten Referenz bereits 42 Millimeter. Das war in den fünfziger Jahren alles andere als Alltagstauglich. Wahrscheinlich ist das der Grund, warum sie trotz großer Geschichte nicht ganz so populär geworden ist wie die Submariner: Sie ist nicht für jeden tragbar. Wenn Sie jedoch größere Uhren mögen, ist die Blancpain Fifty Fathoms eine tolle, ikonische Alternative zur Submariner, die Sie nicht oft an anderen Uhrenträger sehen werden.

Blancpain Fifty Fathoms Automatique
Der aktuelle Edel-Diver von Blancpain führt die lange Tradition der legendären Fifty Fathoms fort.

Mehr lesen

Was Ihre Rolex über Sie aussagt

Rolex für Anfänger: Die besten Modelle 2021 unter 7.000 EUR

Legendäre Uhren: Rolex Submariner


Über den Autor

Donato Emilio Andrioli

Als ich mit der Tudor Black Bay 41 meine erste mechanische Uhr kaufte, begann für mich eine neue große Leidenschaft. Besonders begeistern mich ikonische Uhren, die eine interessante Geschichte vorweisen können.

Zum Autor

Aktuellste Artikel

2-1-vs-Model
09/29/2023
Rolex
 6 Minuten

Duell der Taucher: Rolex Sea-Dweller vs. Rolex Submariner

Von Jorg Weppelink
ONP-568-2-1-Brand
09/25/2023
Rolex
 7 Minuten

Rolex – die ultimative Luxusuhrenmarke

Von Sebastian Swart
Goldjunge mit Retro-Charme: die neue Rolex GMT-Master II Gelbgold
08/21/2023
Rolex
 5 Minuten

Rolex-Mythos? 5 Erzählungen über die Marke, die eigentlich nicht stimmen

Von Donato Emilio Andrioli

Featured

ONP-752-2-1
Werte & Trends
 4 Minuten

Fünf Luxusuhren mit Wertsteigerungspotenzial und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Von Sebastian Swart
2-1-Top-3
Top 10 Uhren
 7 Minuten

Die 10 besten Uhren unter 10.000 EUR

Von Jorg Weppelink
ONP-262-Top-Sub-2-1
Rolex
 6 Minuten

Unsere Top 5 Rolex Submariner mit Investitionspotential

Von Jorg Weppelink
2-1-Top-3
Top 10 Uhren
 7 Minuten

Die 10 besten Uhren unter 10.000 EUR

Von Jorg Weppelink