09/19/2017
 3 Minuten

Welche Armbanduhr passt zum Anzug?

Von Christopher Beccan
Lange-Soehne-Double-Split-min
Lange & Söhne Double Split, Foto: Christopher Beccan

Ein gut geschnittener Anzug, ob im Büro oder zu einem formellen Anlass getragen, lässt einen nicht nur gut aussehen, sondern fühlt sich auch gut an. Alles ist perfekt durchdacht und abgestimmt: Hemd, Schuhe, Socken, Gürtel und das Einstecktuch. Doch dann stellt sich plötzlich die Frage: Welche Uhr sollen Sie bloß am Handgelenk tragen? Schließlich soll sie nicht nur zum Outfit passen, sondern auch Ihre Persönlichkeit unterstreichen. Manchmal wird das zur Gretchenfrage.

Charaktereigenschaften

Die Wahl der passenden Uhr hängt zunächst stark von Ihrem eigenen Charakter ab. Bevorzugen Sie größere oder kleinere Uhren, eher schlicht oder kompliziert und auffällig? Sicher ist die Auswahl riesig, aber mit einer klassischen Drei-Zeiger-Uhr liegen Sie nie falsch. Einige Regeln sollten Sie hier jedoch beachten.

Die Dresswatch eines gut gekleideten Mannes darf nicht zu sehr von seiner Gesamterscheinung ablenken und wird idealerweise an einem schwarzen Lederarmband getragen. Die Schlichtheit ist eine essentielle Tugend der Dresswatch: Sie sollte sehr flach sein, damit sie unauffällig unter den Hemdsärmel gleiten kann, aber Ihrem Handgelenk einen subtilen Hauch von Extravaganz verleihen.

Auswahlmöglichkeiten

Eine Jaeger LeCoultre Reverso könnte eine gute Wahl sein. Inspiriert vom lateinischen Wort für „Ich drehe mich herum” reicht ihr Design zurück bis in die 1930er-Jahre. Obgleich die Uhr angeblich für Polospieler entwickelt wurde, die durch das Herumdrehen, das Glas schützen konnten, verkörpert sie alles, was eine Dresswatch ausmacht. Schon das Originalmodell von 1931 maß nur 38 x 24 mm und 6 mm in der Höhe. Im Jahre 2011 legte Jaeger LeCoultre sie als Grande Reverso Ultra-Thin Tribute to 1931 neu auf. Sie mutet mehr wie eine zeitgenössische Uhr als ein Vintage- oder Retromodell an und passt perfekt zum Anzug.

Vielleicht sagt Ihnen aber eine Cartier Tank mehr zu. Diese Uhren-Ikone, die bereits 1917 entworfen wurde und 1922 auf den Markt kam, wurde tausendfach nachgeahmt. Das Design der Tank wurde inspiriert von Luftaufnahmen der Renault-Panzer FT-17, die Louis Cartier in der Tageszeitung sah. Das erste Modell, das hergestellt wurde, war ein Geschenk für den US-amerikanischen General John J. Pershing als Frankreichs Anerkennung für seine Verdienste bei der Beendigung des 1. Weltkriegs. Das Design der Tank, verfügbar in den sechs Modellvarianten Francaise, Americaine, Anglaise, Solo, MC und Louis Cartier passt stets perfekt zu Anzug und Krawatte.

Wenn Ihnen die beiden bisher genannten Modelle nicht gefallen, bevorzugen Sie vielleicht eher ein rundes Modell. Eine der bekanntesten eleganten Luxusuhren ist die Patek Philippe Calatrava, die in vielen Varianten und ausschließlich in Edelmetallen angeboten wird. Die beiden klassischsten Modelle sind die Referenznummer 5119 mit der Clous-de-Paris-Lünette und die Referenznummer 5196 mit der minimalistischen kleinen Sekunde. Eine Dresswatch von ebenbürtiger uhrmacherischer Qualität bekommen Sie mit einer A. Lange & Söhne 1815 oder einer Richard Lange.

Natürlich gibt es auch eine Reihe unabhängiger Uhrenhersteller, die Dresswatches anbieten, wie zum Beispiel Laurent Ferrier, mit der sehr schönen Drei-Zeiger-Uhr Galet Micro Rotor. Auch wenn manche Uhrenliebhaber das 40-mm-Gehäuse als etwas zu groß für diese Kategorie erachten, passt diese Armbanduhr perfekt zu Anlässen, bei denen Anzug und Krawatte gefragt sind.

Wenn Sie nach einer ausgefallenen, aber nicht zwangsläufig modernen Uhr suchen, kommen Vintage-Uhren in Betracht – so wie die „Fancy Lugs” Modelle von Vacheron Constantin oder IWC Schaffhausen. Diese Uhren sind nicht nur anders, ihre Proportionen und Merkmale sind wahrscheinlich alles, was nötig ist, um einen eleganten Auftritt zu komplettieren. Zudem sind sie auch relativ erschwinglich.

Fazit

Es gibt ein paar einfache Regeln, die Sie beachten sollten, wenn Sie die perfekte Uhr zum Anzug suchen:

1) Sie liegen mit einer klassischen Drei-Zeiger-Uhr nie falsch

2) Wenn Ihnen eine schlichte Drei-Zeiger Uhr nicht interessant genug ist, wählen Sie für Ihren Chronograph zumindest ein dunkles Lederarmband, denn dies macht jede Uhr eleganter

3) Achten Sie vor allem darauf, dass die Uhr zu Ihnen und Ihrem Stil passt

Mehr über Dresswatches erfahren Sie hier:

Die Dress-Watch – ein kurzer Ratgeber für einen wichtigen Uhrentyp

Erschwingliche Vintage-Dresswatches


Über den Autor

Christopher Beccan

Christopher Beccan ist Gründer des Online-Magazins „Bexsonn“ und schreibt dort regelmäßig über seine zwei Leidenschaften: Außergewöhnliche Uhren und Whisky. Weitere …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Celebrity Watch Collections
03/25/2024
Lifestyle
 3 Minuten

Celebrity Watch Collections: Was tragen Drake und Co.?

Von Chrono24
ONP-878-Todays-Fashion-Icons-and-their-watches
03/13/2024
Lifestyle
 5 Minuten

Die Luxusuhren der Stilikonen von heute

Von Chrono24