EinloggenEinloggen

Top 10 rechteckige Armbanduhren

Robert-Jan Broer
16.12.2016
Artikel teilen:
Top 10 rechteckige Armbanduhren
Robert-Jan Broer
16.12.2016

Uhren kommen in mannigfaltigen Größen und Formen daher: rund, eiförmig, rechteckig, achteckig und manchmal sogar in undefinierten Formen wie zum Beispiel die MB&F HM6 Space Pirate. Auch wenn man sagen kann, dass die allermeisten Armbanduhren rund sind, war doch eine der ersten überhaupt eckig: die Cartier Santos.

In diesem Artikel stellen wir 10 rechteckige Uhren 9 verschiedener Hersteller vor. Einige dieser Uhren haben runde Werke. Die Ecken sind dann meist mit Metall in der gleichen Farbe und dem selben Finish gefüllt. In anderen rechteckigen Uhren sind aber auch rechteckige Werke verbaut. Das sind Kaliber, die speziell für den Betrieb in rechteckigen Uhren konstruiert wurden. Für einige Sammler ist es entscheidend, dass Werk und Uhr für einander entwickelt wurden. Häufig drücken Hersteller durch die Konstruktion eines speziellen Werks aus, wie wichtig ihnen ihre Uhrenikonen sind.

Kommen wir nun zu den 10 besten rechteckigen Uhren, die wir für Sie ausgesucht haben.

Cartier Santos

Die Santos ist die älteste Armbanduhr in der Kollektion von Cartier. Die Cartier Santos, wie wir sie heute kennen, kam 1978 auf den Markt. Um genau zu sein, am 20. Oktober. Es war ein Ereignis von historischer Bedeutung, denn die Santos entwickelte sich zu einer begehrten Ikone, gerade in den 1980er- und 1990er-Jahren. Die aktuelle Kollektion der Cartier Santos besteht aus zwei verschiedenen Modellen: Santos Dumont und Santos 100.

Die Santos 100 ist eine sportlichere, massivere und erstaunlich bekannte Version der wiedereingeführten Santos von 1978. Sie hat beeindruckende Maße von 51,1 mm x 41,3 mm, ist in Edelstahl oder Gold erhältlich und mit der unübersehbaren 7-seitigen Cartier Krone ausgestattet.

Cartier Tank

Louis Cartier entwarf die Cartier Tank 1917 und sie ist seitdem fest in der Kollektion des Hauses verankert. Die erste Uhr der Tank-Familie hieß Tank Normale – es folgte das wahrscheinlich bekannteste Modell: Die Tank Louis Cartier oder auch LC Tank, wie Sammler sie gerne bezeichnen. Sie hat ein weicheres, runderes Äußeres und blieb ebenfalls seit ihrer Markteinführung in der Kollektion von Cartier erhalten.

Die Cartier Tank schmückte die Handgelenke vieler Könige und Königinnen, aber auch von Stars wie Andy Warhol, Clarke Gable oder Duke Ellington. Heute besteht die Kollektion Cartier Tank aus 6 verschiedenen Modellen: Tank Anglaise, Tank Louis Cartier, Tank Américaine, Tank Française, Tank MC und Tank Solo. Insgesamt umfasst die Modellreihe mehr als 50 verschiedene Uhren.

Jaeger-LeCoultre Reverso

Neben den Modellen der Cartier Tank ist das die wohl bekannteste rechteckige Armbanduhr der Welt. Die Uhr mit dem drehbaren Gehäuse wurde erstmals 1931 vorgestellt, angeblich für Polo-Spieler, um die Uhr während des Spiels vor Beschädigungen zu schützen. Die Reverso wurde dann längere Zeit nicht hergestellt, aber später wiederbelebt. Sie entwickelte sich zu einer der wichtigsten Uhren für das Haus aus Le Sentier. Die Reverso Ultra-Thin Tribute to 1931 wurde 2011 in Erinnerung an den Geburtstag des Modells aufgelegt. Es ist eine flache Uhr, die große Ähnlichkeit mit dem allerersten Modell von 1931 aufweist. Auf dem Zifferblatt steht nicht „Jaeger-LeCoultre„, sondern einfach „Reverso“ – ein starkes Statement!

NOMOS Tetra

Das ist vielleicht nicht die erste Uhr, an die Sie gedacht haben, wenn es um rechteckige Luxusuhren geht: Die Nomos Tetra hat aber schon einige Preise in Magazinen und Design-Wettbewerben abgeräumt. Es handelt sich dabei grundsätzlich um eine rechteckige Version der berühmten Nomos Tangente. Die NOMOS Tetra hat sich zu einer ganzen Modellreihe in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Manufaktur-Kalibern gemausert.

Zwar hat diese Uhr nicht den Ikonenstatus einer Reverso, Tank oder Santos. Für Sammler, die nach einer rechteckigen Uhr mit großartigem, minimalistischen Design (Bauhausstil) in einem moderaten Preissegment suchen, ist die Tetra aber eine interessante Alternative.

Vacheron Constantin Historiques Ultra Fine 1968

Diese Uhr wird seit 2010 angeboten. Sie ist eine Erinnerung an die originale rechteckige Vacheron Constantin von 1968 mit der Referenznummer 7614. Hier haben wir eine exklusive Luxusuhr, bei der großes Augenmerk auf die Details gelegt wird. Zum Beispiel die Finissage des Gehäuses,

Dieses Werk kommt Ihnen bekannt vor? Richtig: Es tickt auch in der Vacheron Constantin ‚222‘ und der neueren Overseas in Weißgold. Das ultraflache Werk wurde ursprünglich von Jaeger-LeCoultre entwickelt brachte es aber nie zum Einsatz. Audemars Piguet nutzt dieses Werk unter der Bezeichnung Kaliber 2120 in ihrer legendären Royal Oak Ultra-Thin und Patek Philippe setzte es in der originalen Nautilus von 1976 ein. Dank dieses extrem flachen Werks realisiert Vacheron Constantin bei der Historique Ultra Fine 1968 eine Gehäusehöhe von nur 5,5 Millimetern.

Patek Philippe Gondolo

Die 1993 von Patek Philippe lancierte Modellreihe Gondolo ist die moderne Interpretation von rechteckigen Uhren im Stil des Art-Déco. Bekanntlich produzierte Patek Philippe bereits im frühen 20. Jahrhundert sehr ähnlich geformte Uhren für den renommierten brasilianischen Händler Gondolo & Labouriau. Ursprünglich wurden die Modelle unter dem Namen Chronometro Gondolo verkauft. Seit 1993 gibt es eine selbständige, zeitgenössische Modellreihe.

Zum Beispiel treibt ein schönes, rechteckiges Handaufzugskaliber (calibre 25-21 REC PS) die Referenznummer 5124G in Weißgold an. Die Uhr verfügt über ein Hilfszifferblatt für die kleine Sekunde. Das Design des Zeitmessers ist durch den Flankenschutz des Gehäuses sehr interessant und gibt der Gondolo ein unverwechselbares Äußeres.

TAG Heuer Monaco

Nach der Entwicklung des ersten automatischen Chronographen-Kalibers stellte TAG Heuer das Calibre 11 in einigen Modellen vor (Autavia, Carrera und Monaco). Die Monaco war – und ist es bis heute – ein rechteckiger Sport-Chronograph, der seine Berühmtheit durch den Film „Le Mans“ mit Steve McQueen erlangte.

McQueen trug die Monaco (Referenznummer 1133) an seinem Handgelenk, nachdem er Details zum Schweizer Rennfahrer Jo Siffert recherchiert hatte, den er in dem Film darstellte. Auch wenn Siffert die Autavia trug, wählte McQueen für den Film die Monaco. Nur ein paar Jahre später wurde die Krone der Uhr von links nach rechts gesetzt und blieb dort für ein paar Generationen. Kürzlich legte TAG Heuer eine neue Monaco auf, deren Design sehr nah an dem Original mit der Referenznummer 1133 ist – die Krone ist wieder links und die Chronographen-Drücker befinden sich auf der rechten Gehäuseseite.

A. Lange & Söhne Cabaret

Auch wenn die A. Lange & Söhne Cabaret schon einige Zeit nicht mehr produziert wird, ist sie es sehr wohl wert, in der Top-10-Liste der rechteckigen Armbanduhren erwähnt zu werden. Die Cabaret mit der großen Datumsanzeige, angelehnt an die berühmte 5-Minuten-Uhr der Dresdner Semperoper, war ein sehr eindrucksvoller Zeitmesser der traditionsreichen deutschen Uhrenmanufaktur aus Glashütte. Die Armbanduhr wurde nur aus Edelmetallen gefertigt. Das von A. Lange & Söhne verwendete, rechteckige Kaliber hat die typischen Glashütter Bestandteile wie die Dreiviertel-Platine und den kunstvoll handgravierten Unruhkloben.

Das Beste vom Besten aber war die A. Lange & Söhne Cabaret Tourbillon mit Sekundenstopp. Eine atemberaubende Uhr, die einige der Designelemente der runden Schwester Lange 1 in einem rechteckigen Zifferblatt vereinte.

Bell & Ross BR03

Während die ersten Entwürfe des noch jungen Herstellers stark an die Zeitmesser des deutschen Herstellers Sinn angelehnt waren, gelang Bell & Ross der Durchbruch mit der rechteckigen Modellreihe BR01. Die kleine Schwester BR03 weist die gleichen Designelemente auf. Es handelt sich um eine moderne Uhr, bei der moderne Materialien für Gehäuse, Zifferblatt und Armband zum Einsatz kommen. Das Design orientiert sich stark an der Luftfahrt.

Die Bell & Ross BR03 (und auch die 01) wurde in sehr kurzer Zeit zu einer Ikone mit ganz eigener Fangruppe. Die Modelle sind Sportuhren mit extrem gut ablesbaren Zifferblättern (für die Fliegerei). Hinzu kommen Komplikationen wie Chronographen- und GMT-Funktionen, Große Datums- sowie Gangreserveanzeigen.

Baume et Mercier Hampton

Baume & Mercier sind bekannt für erschwingliche Luxusuhren. Die Hampton gehört sicher zu einer der bekanntesten Uhren aus dem Hause Baume & Mercier und ist beständiger Teil der Kollektion. Auch wenn das Augenmerk des Sammlers eher auf runde Modellreihen wie Classima oder Clifton fällt, ist die Hampton eine interessante Alternative für jene, die nach einer erschwinglichen und zugleich edlen rechteckigen Uhr suchen.

Die Hampton kommt mit hochwertig gefertigen Zifferblatt (Sunburst-Finish, aufgesetzte Stunden-Indizes), Alligatorleder- oder Edelstahlarmband und Automatikkaliber daher. Man kann sogar zwischen einer Zentralsekunde oder einer kleinen Sekunde auswählen. Für sportliche Uhrenliebhaber gibt es eine Chronographen-Version.

Entdecken Sie weitere legendäre Uhren

Top 10 Klassische Uhren

Top 10 Uhren unter € 3.000

Top 10 Taucheruhren

Ausgewählte Beiträge

20.04.2016 von
Weiterlesen
08.03.2016 von
Weiterlesen