06/10/2021
 5 Minuten

Klassiker vs. Vintage vs. futuristisch: Was sagt Ihre Uhr über Sie aus?

Von Donato Andrioli
Classic vs. Vintage vs. Futuristic: What does your watch say about you?

Ist die perfekte Uhr für Sie ein zeitloser Klassiker? Machen Sie sich lieber auf die Suche nach einer ganz speziellen Vintage-Uhr? Oder entscheiden Sie sich für eine futuristische und besondere Uhr, die niemand anderes trägt? Im nachfolgenden Artikel versuche ich herauszufinden, warum sich Uhren-Träger für eine Uhr entscheiden und nicht für die andere. Als leidenschaftliche Uhren-Sammler interessieren wir uns zwar in der Regel für alle erdenkliche Arten von Uhren, doch auch Sie haben sicherlich eine Tendenz, die Sie immer wieder zu ganz bestimmten Modellen greifen lässt. Lassen Sie uns also gemeinsam herausfinden, welcher Uhren-Typ Sie sind.

Der zeitlose Klassiker – eine sichere Wahl

Die Gründe, sich für einen zeitlosen Klassiker zu entscheiden, sind einfach: Zum einen sind diese Uhren total unkompliziert. Man kann mit ihnen einfach nichts falsch machen. Als Klassiker-Liebhaber wagen Sie keine Experimente und erfreuen sich an der großen Beliebtheit Ihrer Uhr. Sie können sich sicher sein, dass Ihre Uhr niemals aus der Mode kommt, denn die Designs haben sich seit Jahrzehnten bewährt. So ist die Rolex Submariner seit ihrem Erscheinen 1954 im Grunde die gleiche Uhr geblieben, trotz all der Neuheiten und Verbesserungen, die sie in den letzten 67 Jahren erfahren hat. Eine Stahluhr mit schwarzem Zifferblatt und schwarzer Lünette. Passt zu allem und zu jedem. Was soll da bitte schiefgehen?

Omega Speedmaster
Auch nach Jahrzehnten hat sie sich optisch kaum verändert: die Omega Speedmaster Professional.

Eine Uhr, die sich im Laufe der Zeit optisch sogar noch weniger als die Submariner verändert hat, ist die Omega Speedmaster Professional. Das muss sie auch nicht. Denn mit ihr finden wir einen weiteren Grund, warum Sammler und Träger von Uhren sich gerne für einen zeitlosen Klassiker entscheiden: die große Historie und die Errungenschaften dieser Uhren. Seit 1969 ist die Speedmaster die erste Uhr auf dem Mond und hat mit der NASA unzählige Abenteuer bestritten. Die Rolex Explorer war die erste Uhr auf dem Mount Everest. Die Submariner wurde nicht zuletzt durch den U(h)r-James Bond so berühmt.

Das ist das Großartige an zeitlosen Klassikern: Wir müssen kein Astronaut, kein Bergsteiger und auch kein Geheimagent sein; doch mit diesen legendären Uhren sind wir trotzdem Teil einer großen Geschichte. Weitere Argumente, sich für einen dieser zeitlosen Klassiker zu entscheiden, sind der Bekanntheitsgrad und der Wiedererkennungswert dieser Uhren. Die Rolex Datejust ist wohl eine der Uhren mit dem größten Wiedererkennungswert und war in unzähligen Filmen und an vielen Berühmtheiten aus Film und Kultur zu sehen.

Rolex Submariner 114060
Ikonischer Look trifft auf zeitloses Design: Mit der Rolex Submariner kann man nichts falsch machen.

Sind Sie Träger eines zeitlosen Klassikers? Dann möchten Sie wahrscheinlich eine Uhr haben, die Sie ein Leben lang begleitet. Sie wissen eine Uhr am Handgelenk zu schätzen, die große Abenteuer bestritten und einen großen Bekanntheitsgrad hat. Wagemutige Experimente wie die, die diese bekannten Zeitmesser zu weltweitem Ruhm verholfen haben, sind Ihnen jedoch fremd. Wichtiger ist es für Sie, dass Sie Ihr hart verdientes Geld in einen Klassiker mit Klasse gesteckt haben. Der Respekt von anderen Uhren-Sammlern für Ihre gute Wahl ist Ihnen mit diesen Uhren auf jeden Fall schon einmal sicher.

Die Vintage Uhr – Perfektionismus trifft auf Nostalgie

Es sind nicht nur Nostalgie und das Schwelgen in vergangene Zeiten. Träger von Vintage-Uhren sind in der Regel bereits erfahrene Uhren-Sammler und wissen ganz genau, was sie wollen. Es reicht ihnen nicht, eine moderne Interpretation eines Klassikers zu haben. Sie wollen eine ganz bestimmte Referenz, eine ganz bestimmte Uhr, die den Zeitgeist einer besonderen Epoche einfängt.

Die Formel-1-Legende vergangener Zeiten, die Heuer Autavia aus dem Jahr 1962, ist solch eine Uhr. Mit ihrem markanten Design erinnert sie sofort an die 60er- und 70er-Jahre. Die Tatsache, dass unzählige legendäre Rennfahrer wie Jochen Rindt, Jo Siffert, Mario Andretti oder Gilles Villeneuve verschiedene Referenzen der Uhr trugen, hat die Autavia zu einer wahren Uhrenlegende des Rennsports und darüber hinaus gemacht. Solch eine Historie lässt das Herz eines jeden Vintage-Sammlers höherschlagen.

Heuer Autavia Ref. 1163
Fängt perfekt den Zeitgeist der Sechziger und Siebziger Jahre ein und ist eine Ikone des Rennsports: die Heuer Autavia.

Wenn Sie Träger einer Vintage-Uhr sind, wollen Sie nicht einfach Ihre Uhr mit einem Klick bestellen. Einen großen Teil der Faszination machen das Jagen und das akribische Suchen einer bestimmten Uhr aus. Es ist ein tolles Gefühl, nach langer Suche endlich die Breitling Navitimer aus dem eigenen Geburtsjahr zu ergattern oder die eigenwillige Tudor Advisor aus den Fünfzigern in ihrer klassischen Größe und in tadellosem Zustand zu finden. Ein weiterer Aspekt ist, dass in der Vintage-Welt wahre Schätze lauern, die andere Sammler und Träger von Uhren so vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm haben. So ist die Rolex Bubble Back, die ihren Spitznamen wegen des dicklichen, runden Gehäusebodens hat, trotz hohem Alter sowohl in der Stahl-, als auch in der Goldvariante fast schon ein Schnäppchen und dürfte im Wert durchaus noch steigen, da Vintage-Uhren, je älter sie sind, auch immer seltener werden.

Vintage-Uhren sind eine Wissenschaft für sich und wenn Sie ein Träger dieser Uhren sind, dann lieben Sie es, ein Experte darin zu sein. Oder vielleicht noch zu werden. Was Sie jedoch überhaupt nicht mögen ist, einem Trend nachzulaufen und eine Uhr einfach nur zu kaufen, weil jeder sie haben möchte. Um einen Platz an Ihrem Handgelenk – oder erst einmal auch nur auf Ihrer Wunschliste – zu ergattern, muss eine Uhr vor allem eines haben: eine Geschichte.

 

Futuristische Uhren – Uhren-Leidenschaft als Statement

Träger von futuristischen Uhren sind gleichzeitig auch Fans von besonderen und unkonventionellen Uhren. In Ihre Sammlung schaffen es nur Uhren, die so gut wie niemand hat und die sich nicht jeder zu tragen traut. Mit der Uhr, die Sie am Handgelenk tragen, wollen Sie sich von allen anderen Trägern und Sammlern abheben. Bei der Wahl Ihrer Uhr geht es vor allem darum, ein Statement zu setzen und zu zeigen, wie sehr Sie Uhren lieben. In Diskussionen mit anderen Uhren-Liebhabern über die Nautilus oder Daytona wird Ihnen schnell langweilig. Schließlich bedeutet eine Leidenschaft für Uhren für Sie auch, Uhren wirklich zu leben. Dafür nehmen Sie nur die außergewöhnlichsten Stücke in Ihrer Sammlung auf.

Können Sie sich als Uhrenträger damit identifizieren? Dann könnte die Hublot Big Bang Sang Bleu II Titanium White die perfekte Uhr für Sie sein. Die auf 200 Stück limitierte Uhr wurde vom Tätowierer und Künstler Maxime Büchi entworfen und ist nicht nur ein wahres Kunstwerk fürs Handgelenk, sondern auch ein Statement. Diese Uhr fällt auf. Ich muss unweigerlich an futuristische Supersportwagen denken, wenn ich mir die Uhr ansehe. Die 45 mm große Uhr erinnert von ihren Formen her an einen Lamborghini Aventador.

Hublot
The Lamborghini Aventador of watches: the Hublot Big Bang Sang Bleu II Titanium White

Perhaps you think this comparison to a car is a bit far-fetched. In fact, Audemars Piguet takes this idea a step further: the Royal Oak Offshore Grand Prix combines watchmaking with the automobile form in an uncompromising way. The dial of this strictly limited-edition watch resembles a dashboard in a super sports car, and the bezel is unmistakably meant to represent a ventilated brake disc.

All futuristic watches have one thing in common: They are deliberately designed not to cater to the masses. The MB&F Platinum Legacy Machine 1 is limited to just 33 pieces. Its imaginative design mixes the feel of the industrial revolution with a steam-punk vision of the future and would be right at home in a Tim Burton movie. However, best of all is the attention to detail that permeates this watch’s high-level craftsmanship. If you’re a wearer of futuristic watches, that’s probably exactly why you chose such a timepiece. You want to know that you have a rare masterpiece on your wrist that fundamentally reinterprets the long watchmaking tradition. Therein lies your passion, which you confidently and conspicuously put on display with the highly unique accessory on your wrist.

Read more

Editors’ Picks of the Week: Certina, Breguet, and Rolex

Chrono24 Buyer’s Guide: Hublot Big Bang

The Perfect Three-Watch Collection Under $10,000


Über den Autor

Donato Andrioli

Als Autor des WATCHVICE-Teams entwirft Donato in enger Zusammenarbeit mit den beiden Gründern Jenni und Kai Video-Skripte für ihren deutschsprachigen YouTube-Kanal. …

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

CAM-1741-Datenartikel-Laender-2-1-v2
06/11/2021
Uhrenmodelle
 6 Minuten

Uhren rund um den Globus: die beliebtesten Modelle von den USA bis nach China

Von Pascal Gehrlein
19-Editors-Picks-FC-Rolex-TagHeuer_EN_DE
06/09/2021
Buyers Guide
 2 Minuten

Editors’ Picks der Woche: Certina, Breguet und Rolex

Von Balazs Ferenczi