05/02/2023
 5 Minuten

Die Uhren der Royals – Traditionelles und Überraschendes

Von Barbara Korp
Cartier-2-1

Die britischen Royals sind immer wieder für Schlagzeilen gut. Vor allem jetzt, kurz vor der Krönung von König Charles, liest man regelmäßig Artikel über sie. Während die restliche Welt über alle möglichen Details der Krönungszeremonie Bescheid wissen will, stellen wir Uhrenliebhaber uns die Frage aller Fragen: Wer wird welche Uhr tragen? Nun, wir können leider nicht in die Zukunft schauen. Aber wir können einen Blick auf die Lieblingsuhren der Royals werfen. Entdecken Sie also mit uns einige Klassiker, überraschende Exemplare – und vielleicht sogar Ihre nächste Lieblingsuhr?

König Charles

Wie auch seine Mutter, die verstorbene Königin, ist auch König Charles ein Uhrenliebhaber. Dementsprechend verfügt er über eine kleine Sammlung erlesener Stücke. Bereits in seiner Jugend konnte er sich für Klassiker begeistern. So wurde er früher häufig mit einer Disco Volante von Patek Philippe gesehen. Auch für andere Ikonen konnte er sich begeistern: Oft trug er auch eine Two-Tone Cartier Santos oder eine Jaeger LeCoultre Reverso aus Gelbgold.

In den letzten Jahren wurde seine Wahl individueller. Er griff bei großen Ereignissen wie Hochzeiten meist zu einem selteneren Modell – einem Chronographen der Toric-Kollektion der Schweizer Marke Parmigiani Fleurier. Hier zeigt sich eindeutig der Uhrenkenner in ihm – König Charles vertraut auf eine Marke, die als Manufaktur in kleiner Stückzahl produziert und Haute Horlogerie noch wörtlich nimmt. Was meinen Sie: Wird er bei seiner Krönung, wie bei seiner ersten Amtshandlung als König, wieder zu diesem Toric-Chronographen greifen oder eine ganz neue Uhr tragen? Bald werden wir es sehen.

Parmigiani Fleurier Toric-Chronograph

Camilla, Queen Consort

Camilla, Queen Consort, ist erst seit 2005 offiziell Teil der Royal Family. Dies hat nicht nur ihre gesellschaftliche Stellung, sondern auch ihre Uhrenwahl beeinflusst. Denn seitdem trägt sie stets, wie alle weiblichen Mitglieder der Royal Family, eine Uhr von Cartier. Ihre Wahl fiel auf eine goldene Tank Française mit Lederband. Dies mag im ersten Moment überraschen. Immerhin ist Camilla für ihren eher bodenständigen Stil bekannt – bei diesem könnte eine goldene Dresswatch schnell zu elegant wirken. Doch nein, die Tank Française harmoniert auch in Gold perfekt mit all ihren Outfits – und passt generell zu ihrer Person. Sie zieht nie zu viel Aufmerksamkeit auf sich, ist aber immer stilsicher. Ob für eine Gala oder für die Freizeit – die Uhr passt sich ihrem Leben an. Darin liegt eben auch die Stärke von Cartier – diskrete Uhren, die ein Statement für Tradition und guten Geschmack sind. Und die man einfach gerne trägt.

Cartier Tank Française in Gold
Cartier Tank Française in Gold

William, Prince of Wales

Ganz anders als sein Vater ist Prinz William kein Uhrensammler: Er wird immer mit derselben Uhr gesehen, einer Omega Seamaster Professional 300M mit Quarzwerk. Doch seine Wahl ist nicht von einem anderen Nationalhelden, James Bond und dessen Seamaster Diver 300M inspiriert. Vielmehr bekam er als Jugendlicher von seiner Mutter, Prinzessin Diana, geschenkt und er hat sie bis heute nicht gegen eine andere Uhr ausgetauscht. Auch wenn die 300 m Wasserdichte kaum ausgereizt werden, so eignet sich die Uhr dank ihrer Robustheit doch für alle sportliche Aktivitäten. Das Design ist dennoch elegant genug, um sie zum Anzug zu kombinieren – und so zeitlos, wie wir es von Omega kennen und lieben. Prinz William wird wohl nie ein Uhrensammler werden, denn er hat bereits das Modell gefunden, das ihm am meisten bedeutet – eines, das ihn an einen geliebten Menschen erinnert.

Omega Seamaster Professional 300m
Omega Seamaster Professional 300M

Catherine, Princess of Wales

Klassisch, aber doch so bodenständig, wie es für eine Frau in ihrer Position möglich ist. Catherine, Princess of Wales, auch „Kate“ genannt, genießt einen guten Ruf bei den Briten. Durch ihre Heirat mit dem Thronfolger im Jahr 2011 wurde sie auch Teil der Royal Family – und seit dem Jahr 2014 zählt auch sie zu den Cartier-Trägerinnen, wie beinahe alle Damen derer. Seit damals schmückt eine Ballon Bleu in 33 mm ihr Handgelenk, ein Geschenk ihres Ehemanns zum dritten Hochzeitstag. Auf den ersten Blick ist die Ballon Bleu eine klassische Uhr, ja auch in dieser Variante aus Edelstahl und ohne Diamanten beinahe ein Schmuckstück. Doch durch ihr neues Konzept des Runden mit ins Gehäuse eingelassener Aufzugskrone ist auch extravagant. Somit passt diese Stahluhr mit blauen Zeigern nicht nur zum Saphir ihres Verlobungsrings – sie unterstreicht auch ihre Persönlichkeit. Gattin des Thronfolgers, Mutter, Fotografin – Kate ist viel mehr als nur klassisch und somit die perfekte Trägerin der Ballon Bleu.

Cartier Ballon Bleu 33mm
Cartier Ballon Bleu

Harry, Duke of Sussex

Zwar ist die familiäre Lage leider immer noch angespannt, doch für diesen Artikel wollen wir Harry und Meghan doch einfach zur Königsfamilie zählen. Alleine schon der Uhren wegen! Wie Prinz William besitzt auch Harry keine klassische Dresswatch. Vielmehr gibt es nur zwei Uhren, mit welchen er regelmäßig gesehen wird: eine Rolex Explorer II Ref. 216570 und eine Breitling Aerospace Avantage. Letztere wird allen Piloten, die ihren Kampfeinsatz erfolgreich abgeschlossen haben, verliehen– und so auch Harry. Diese hochwertige Quarzuhr verfügt nicht nur über einen digitalen Kalender, sondern auch über einen Chronographen. Vor allem aber ist sie eine Erinnerung an diese intensive Zeit seines Lebens als Soldat in Afghanistan.

Auch die Rolex Explorer II ist eine Uhr für Abenteurer und bestens für den Einsatz in extremen Bedingungen geeignet. Der orangefarbene Sekundenzeiger garantiert nicht nur gute Ablesbarkeit, sondern ist auch ein modischer Eyecatcher. Doch trotz allem – wenn man eine Rolex Explorer II hat, benötigt man keine klassische Dresswatch. Denn es ist die Stärke der Sportmodelle von Rolex, auch zum Anzug eine gute Figur zu machen – und eben dies beweist Harry immer wieder.

Rolex Explorer II
Rolex Explorer II

Meghan, Duchess of Sussex

Meghan Markle, die früher als Schauspielerin arbeitete, hat innerhalb der Royal Family eine durchaus umstrittene Rolle. Doch hier steht das Thema „Uhren“ im Vordergrund – und in dieser Hinsicht hat sie sich perfekt integriert. Denn auch sie trägt eine Uhr von Cartier, eine Bicolor Tank Française. Diese hat sie sich während ihrer Zeit als Schauspielerin selbst gekauft, um sich für ihren Erfolg zu belohnen – und um sie eines Tages ihrer Tochter zu vererben. Doch auch eine weitere Uhr von Cartier, eine goldene Tank Française, findet sich in ihrer Sammlung. Diese ist ein Erbstück von Prinzessin Diana. Denn auch wenn Patek Philippe meistens damit wirbt, dass sie Uhren zum Vererben herstellen – bei Cartier ist dies ebenfalls der Fall. Dank einwandfreier Uhrmacherkunst sowie zeitlosem Design ist auch eine Cartier Tank eine Uhr, die man nicht nur für sich, sondern auch die nächste Generation kauft.

Cartier Tank Française
Cartier Tank Française

Fazit

Der Blick auf die Uhren der Royals zeigt mehr als nur einige wunderschöne Modelle. Er zeigt, dass Uhren eine emotionale Bedeutung haben sollten, die weit über den materiellen Wert hinausgeht. Ob man damit eine geliebte Person ehrt, den Zusammenhalt in der Familie symbolisiert, einem besonderen Moment gedenkt oder seine eigene Persönlichkeit unterstreicht – eine Uhrenwahl wird von so viel mehr Faktoren als Technik, Design und Preis beeinflusst. Wenn wir also nach dem nächsten, noch besseren Modell jagen, halten wir doch auch einen kurzen Moment inne und fragen uns, ob dieses neue Objekt der Begierde auch diesen emotionalen Wert für uns haben wird. Glauben Sie mir, so können Sie sehr viele Fehlkäufe vermeiden.


Über den Autor

Barbara Korp

Als ich entdeckte, dass Uhren viel mehr als nur Schmuckstücke sind, war es um mich geschehen. Ich habe mich in die Schönheit ihrer Technik verliebt. Gleich darauf folgte jedoch eine Enttäuschung: Die meisten Modelle waren viel zu groß für mich. Doch ich gab nicht auf – und entwickelte dadurch ein spezielles Interessenfeld.

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Audemars-Piguet-vs-Piaget-2-1
04/26/2024
 4 Minuten

Audemars Piguet vs. Piaget – Wer tickt besser?

Von Barbara Korp
ONP-929-Donatos-Uhrensammlung-2024-2-1
03/29/2024
 5 Minuten

Das Beste für 24.000 EUR: Donatos perfekte Uhrensammlung für 2024

Von Donato Emilio Andrioli