05/12/2022
 6 Minuten

Die perfekte 3-Rolex-Uhren-Kollektion für 50.000 EUR

Von Jorg Weppelink
Rolex-Day-Date-2-1
Noch mehr Reviews, Tutorials, Talks und Interviews rund um das Thema Luxusuhren finden Sie auf unserem YouTube-Kanal

Wenn Sie in den letzten Jahren nicht hinter dem Mond gelebt haben, wissen Sie, dass die Preise für Rolex-Uhren stetig steigen. Ob Sie sich Ihren langersehnten Rolex-Traum erfüllen, in Rolex-Uhren investieren oder sich eine ganze Sammlung aufbauen wollen: Sie werden nicht umhinkommen, einiges an Geld hinzublättern. Im letzten Jahr schrieb Chrono24-Autor Donato Andrioli einen Artikel über die perfekte 3-Rolex-Uhren-Kollektion für 30.000 EUR. Dieses Jahr möchten wir die Summe etwas anheben, da die Preise noch weiter gestiegen sind. Ich habe also die perfekte 3-Rolex-Uhren-Kollektion für 50.000 EUR zusammengestellt. Das ist natürlich eine immense Summe, welche die meisten von uns wohl nicht für Uhren ausgeben können, aber es macht trotzdem Spaß, darüber nachzudenken. Und falls sich jemand von Ihnen eine solche Kollektion tatsächlich leisten kann, inspiriert meine Liste Sie vielleicht zum Kauf eines oder mehrerer dieser Modelle. Lassen Sie sich von meiner Auswahl überraschen – vielleicht entdecken Sie auch einige weniger bekannte Versionen der berühmten Klassiker der Genfer Uhrenmarke.

Rolex Nr. 1: Die moderne Uhr für jeden Tag

Ähnlich wie Donato habe auch ich mir für diese 3-Uhren-Kollektion einige Gedanken gemacht. Wenn man eine Kollektion zusammenstellt, geht es oft um den persönlichen Geschmack. Man kann sich aber auch auf ein bestimmtes Thema konzentrieren. In jedem Fall ist es am besten, verschiedene Aspekte für eine ausgewogene Entscheidung mit einzubeziehen. Die erste Uhr, die ich empfehlen möchte, ist eine moderne Uhr für den Alltag. Eine solche Uhr muss für verschiedene Situationen geeignet sein – von Arbeit bis Freizeit, von formell bis lässig. Eine Edelstahl-Sportuhr wie die Rolex GMT-Master II „Pepsi” wäre die perfekte Wahl, weil sie praktisch zu jeder Situation passt. Der Nachteil an dieser Rolex GMT-Master II mit der kultigen Pepsi-Lünette ist allerdings der Preis, der auf Chrono24 bei etwa 25.000 EUR losgeht – denn das würde bereits die Hälfte (oder mehr) Ihres Budgets beanspruchen. Die aktuelle Rolex Submariner wäre auch eine gute Wahl, aber das ist mir zu offensichtlich. Außerdem hat Donato sie bereits in seinem Artikel vorgestellt, ich kann sie also nicht noch einmal nehmen. Nein, die moderne Rolex, die ich Ihnen empfehlen möchte, hat mich in den letzten Jahren wirklich beeindruckt: die Rolex Oyster Perpetual 41 Ref. 124300 mit silbernem Zifferblatt.

Auch wenn die Rolex Oyster Perpetual Modelle mit den farbenfrohen Zifferblättern, die schon nicht mehr hergestellt werden, in den letzten Jahren die beliebtesten Modelle waren, ist diese Uhr die richtige für mich. Ihr Aussehen ist vielseitig und der wunderschöne Farbton des Zifferblatts sieht in Kombination mit den goldenen Akzenten unglaublich stylish aus. Die Uhr hat damit eine gewisse Präsenz, die für viele verschiedene Situationen geeignet ist. Der fast unauffällige Look ist klassisch, aber vielseitig genug, um als Uhr für den Alltag zu dienen. Ein weiterer Vorteil gegenüber den farbenfroheren Oyster Perpetual Modellen ist der erschwinglichere Preis. Sie können diese Version (Ref. 124300) mit Box und Papieren im neuwertigen Zustand für 10.500 bis 12.000 EUR erwerben. Damit haben Sie eine perfekte Alltagsuhr, die keinen zu großen Anteil Ihres Budgets in Anspruch nimmt.

The Rolex Oyster Perpetual with a silver dial – the perfect daily wearer
Die Rolex Oyster Perpetual mit einem silbernen Zifferblatt – die perfekte Uhr für jeden Tag

Rolex Nr. 2: Die perfekte Vintage-Ikone

Die nächste Uhr ist ein persönlicher Favorit und wurde erst kürzlich zurück ins Rampenlicht gerückt. Während der Watches & Wonders 2022 stellte Tudor die neue Black Bay GMT in Edelstahl und Gold vor. Die Uhr ähnelt der ikonischen Rolex GMT-Master „Root Beer“ von vor vielen Jahren. Auch wenn Tudor den Vintage-Look perfekt mit moderner Technologie verbindet, bleibt in diesem Fall das Original einfach unerreicht. Die Rolex GMT-Master „Root Beer“ Modelle wurden unter verschiedenen Referenznummern produziert. Die aktuelle GMT-Master II läuft beispielsweise unter der Ref. 126711CHNR. Sie ist eine großartige Uhr, aber ihr fehlt der Charme der Vintage-Modelle. Daher würde ich eine der frühen GMT-Master „Root Beer“ aus den 1970ern oder 1980ern bevorzugen. Zu der Zeit brachte Rolex die GMT-Master Ref. 1675/3 aus Edelstahl und Gold auf den Markt – das erste Modell, das den Spitznamen „Root Beer“ trug. Über die Jahre wurde die Uhr auch unter den Namen „Tiger Eye“ oder „Clint Eastwood“ bekannt, weil der berühmte Schauspieler häufig mit dieser Uhr am Handgelenk gesichtet wurde.

Rolex hatte schon davor GMT-Master aus Massivgold mit einem braunen Zifferblatt vorgestellt, aber die Referenz 1675/3 war die erste Variante in Edelstahl und Gold, mit braunem Zifferblatt und zweifarbiger Lünette in Braun und Gold. Sie war außerdem mit den auffälligen goldenen Stundenmarkierungen ausgestattet, die dem Zifferblatt seinen Namen gab: „Nipple Dial“. Zudem hatten Käufer die Wahl zwischen einem Oyster- oder einem Jubilee-Armband. Wenn Sie es ganz richtig machen wollen und eine Root Beer in all ihrer Pracht wünschen, müssen Sie unbedingt das Jubilee-Armband wählen. Wenn Sie nach einer „Root Beer“ suchen, können Sie sich entweder für die erste Generation, die Ref. 1675/3 aus den 1970er-Jahren, oder für ihren Nachfolger, die Ref. 16753 aus den 1980ern entscheiden. Aufgrund des verbesserten Uhrwerks und der höheren Produktionsqualität würde ich mich für letztere entscheiden. Sie ist eine unglaubliche Vintage-Rolex, die vor 80er-Eleganz und Stil nur so strotzt. Weder die modernen Versionen von Tudor noch die von Rolex können mit dem Stil und dem Charme des Originals mithalten. Auf Chrono24 können Sie eine gebrauchte Rolex GMT-Master Ref. 16753 durchschnittlich für etwa 15.000 EUR kaufen. Im Vergleich zu den Preisen für einige andere Vintage-Ikonen ist das wirklich erschwinglich. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, dass diese Uhr dank der Einführung der neuen zweifarbigen Tudor Black Bay GMT noch an Wert gewinnt. Mit dieser Uhr kann man also in jeder Hinsicht nur gewinnen.

A 1980s Rolex GMT-Master "Root Beer" – the perfect vintage pick
Eine Rolex GMT-Master „Root Beer“ aus den 1980ern – die perfekte Vintage-Uhr

Rolex Nr. 3: Die ultimative Wildcard

Wenn wir die Preise für die Rolex Oyster Perpetual und die Rolex GMT-Master „Root Beer“ zusammenrechnen, bleiben uns noch etwa 24.000 EUR für eine weitere Uhr. Mit diesem Geld würde ich mich für die ultimative Rolex, vielleicht sogar das ultimative Luxus-Statement entscheiden: die Rolex Day-Date. Es ist kaum zu glauben, aber man kann eine Rolex Day-Date aus Massivgold günstiger erstehen als eine Rolex Daytona aus Edelstahl oder eine GMT-Master. Mit dem verfügbaren Budget können Sie eine Rolex Day-Date aus 18-karätigem Gelbgold mit einem champagnerfarbenen Zifferblatt und Stabindizes kaufen. Es gibt natürlich noch mehr Zifferblattfarben sowie Variationen mit Diamanten und römischen Ziffern, aber davon würde ich die Finger lassen – nehmen Sie lieber das Original!

Warum ist also gerade die Ref. 18238 eine so besondere Variante der Rolex Day-Date? Sie war die erste Day-Date mit einer doppelten Schnellschaltung. Damit können Sie ganz einfach den Tag und das Datum einstellen. Das ist ein sehr praktisches Feature, weil Sie dadurch nicht mehr endlos an der Krone herumdrehen müssen, um eine der beiden Anzeigen anzupassen. Diese Funktion wurde durch das damals neue Kaliber 3155 von Rolex aus dem Jahr 1988 ermöglicht. Viele Rolex-Fans finden die doppelte Schnellschaltung absolut essentiell für die Day-Date, deswegen ist die Ref. 18238 so beliebt. Aber schauen Sie sich in jedem Fall den Zustand des Armbands an; ich würde Ihnen ganz dringend raten, nach einem Armband in makellosem Zustand zu suchen. Davon gibt es definitiv einige. Die Day-Date Ref. 18238 wurde bis zum Jahr 2000 produziert und für 24.000 EUR haben Sie viele Optionen. Vielleicht fragen Sie sich jetzt: warum nicht gleich den Nachfolger, die Day-Date Ref. 118238 kaufen? Ist sie nicht noch moderner? Doch, das ist sie! Sie ist auch eine gute Wahl, denn diese Uhr hat eine verbesserte Schließe und ein verbessertes Armband, aber das gleiche Uhrwerk. Es ist nur leider schwierig, eine solche Uhr innerhalb unseres festgesetzten Budgets zu finden. Die ikonische Ref. 18238 ist dagegen problemlos für 24.000 EUR oder weniger erhältlich – und zwar in einem guten Zustand, sodass Sie die Uhr noch viele Jahre tragen können. Denn wenn Sie einmal die perfekte Day-Date gefunden haben, werden Sie sie wahrscheinlich nie wieder hergeben wollen. Dieses Modell ist das ultimative Rolex-Luxus-Statement.

The Rolex Day-Date ref. 18238 – THE vintage luxury watch
Die Rolex Day-Date Ref. 18238 – DIE Vintage-Luxusuhr

Da haben Sie’s: die perfekten drei Rolex-Uhren für 50.000 EUR. Natürlich gibt es noch viel mehr Kombinationen, je nach Ihrem persönlichen Geschmack. Und wenn Sie in der glücklichen Lage sind, 50.000 EUR für Uhren ausgeben zu können, wünsche ich Ihnen ganz viel Freude bei der Auswahl.


Über den Autor

Jorg Weppelink

Hallo, ich bin Jorg und schreibe seit 2016 Artikel für Chrono24. Meine Beziehung zu Chrono24 reicht jedoch deutlich weiter zurück, denn meine Liebe zu Uhren erwachte …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

06 HEADER 2
04/27/2022
Rolex
 6 Minuten

Was Ihre Rolex GMT-Master über Sie aussagt

Von Sebastian Swart
Rolex-Submariner-Header-2-1
04/20/2022
Rolex
 7 Minuten

Chrono24 Datencheck: Vier Generationen und ihre Lieblingsuhren

Von Sebastian Swart

Featured

Omega Speedmaster Professional
Omega
 3 Minuten

MoonSwatch: genialer Marketingstreich oder Imageschaden?

Von Donato Andrioli
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink
Rolex
 6 Minuten

Die Top 5 der potenziellen Rolex-Investitionen für 2022

Von Jorg Weppelink
Patek-Philippe-Nautilus-2-1
Audemars Piguet
 7 Minuten

5 Uhren als Wertanlage für 2022

Von Jorg Weppelink