12/08/2020
 7 Minuten

Chrono24 Buyer’s Guide für IWC Portugieser

Von René Herold
CAM-1483-Buyers-Guide-IWC-Portugieser-2-1-DE

Chrono24 Buyer’s Guide für IWC Portugieser

Die Kollektion Portugieser ist die vielleicht begehrteste Uhrenreihe von IWC. Die Uhrenmanufaktur aus dem schweizerischen Ort Schaffhausen fertigte die erste Variante der klassischen Schönheit bereits im Jahr 1939. Zu ihrem Namen gelangte die Uhr durch einen Auftrag zweier portugiesischer Uhrenimporteure, die damals eine große Armbanduhr aus Stahl für die Kapitäne und Offiziere der portugiesischen Handelsflotte bei IWC in Auftrag gaben. Aufgrund des damals außergewöhnlich großen Durchmessers von 41 mm erhielt die Portugieser den Beinamen „Armbandtaschenuhr“. Die Uhr war nicht sehr beliebt und so blieb der große Erfolg aus. Irgendwann verschwand der Ladenhüter komplett in der Versenkung.

Erst viele Jahre später gelang der Portugieser ihr großer Durchbruch. IWC präsentierte 1993 anlässlich des 125. Firmenjubiläums eine neue Version der Uhr in einer limitierten Edition. Große Armbanduhren lagen in dieser Zeit im Trend, was auch ein Grund dafür war, dass die Neuauflage zu einer Erfolgsgeschichte wurde, die bis heute anhält. In der aktuellen Kollektion haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Drei-Zeiger-Uhren und Chronographen, von denen einige Modelle über große Komplikationen wie einen Ewigen Kalender, Minutenrepetition oder Tourbillon verfügen. Die Gestaltung folgt dem Design der ursprünglichen Portugieser aus dem Jahr 1939, das heute als klassisch, zeitlos und stilvoll gilt.

Die wichtigsten Designmerkmale

IWC Portugieser Ref. IW358305, Bild: Bert Buijsrogge
IWC Portugieser Ref. IW358305, Bild: Bert Buijsrogge

Allen Uhren der Kollektion Portugieser gemeinsam ist ihr rundes Gehäuse, arabische Ziffern und die eleganten Zeiger im Feuille-Format. IWC verwendet für die Gehäuse Edelstahl, Platin oder 18 Karat Roségold. Je nach Ausführung besitzen die Uhren Armbänder aus Leder, Edelstahl oder Kautschuk. Letztere kommen bei der Kollektion Yacht Club zum Einsatz.

Die Drei-Zeiger-Uhren verfügen über eine kleine Sekunde bei 6 Uhr. Der Gehäusedurchmesser beträgt 40,4 mm bzw. 44,2 mm wie bei der Variante mit Minutenrepetition (Ref. IW544907). Die Zifferblätter sind Silber (Ref. IW358303) oder Blau (Ref. IW358305).

Die Auswahl an Chronographen ist wesentlich größer. Entsprechend breit gefächert ist auch die Farbpalette und die Funktionalität. Besonders beliebet ist die Reihe Portugieser Chronograph mit zentralem Stoppsekundenzeiger, einem 30-Minuten-Totalisator bei 12 Uhr sowie einer kleinen Sekunde auf der 6-Uhr-Position.

Portugieser Chronograph – der Bestseller

Die IWC Portugieser IW371446 im Überblick
Die IWC Portugieser IW371446 im Überblick

Der Chronograph mit der Referenznummer IW371446 war 2019 die meistverkaufte Portugieser auf Chrono24. An zweiter Stelle folgt die Referenz IW371445. Beide Uhren besitzen ein Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 41 mm. Eine weitere Gemeinsamkeit ist ihr versilbertes Zifferblatt. Während die erste Referenz über blaue Indizes und Zeiger verfügt, sind diese bei der zweiten Referenz goldfarben. IWC stellt diese Varianten zwar nicht mehr her, jedoch befinden sich zahlreiche Exemplare in gutem Zustand auf dem Markt. Die Uhren treibt das automatische Kaliber 79350 an, das auf dem bewährten ETA Valjoux 7750 basiert.

IWC ersetzte das Kaliber 79350 im Jahr 2020 durch sein Manufakturkaliber 69355 und fügte der Reihe neue Zifferblattfarben hinzu. Neben den klassischen Farben Silber, Schwarz und Blau stehen für die Edelstahlmodelle auch Grün (Ref. IW371615) und die Referenz IW371616 mit rotem Blatt zur Verfügung. Der Hersteller bietet den Portugieser Chronograph unter der Referenznummer IW371610 auch mit einem Gehäuse aus 18 Karat Roségold an. Allen genannten Referenzen gemeinsam ist ein Sichtboden aus Saphirglas, durch den Sie das Uhrwerk betrachten können.

Portugieser Automatik im Bicompax-Design

IWC Portugieser Automatic Bicompax, Ref. IW500714, Bild: Bert Buijsrogge
IWC Portugieser Automatic Bicompax, Ref. IW500714, Bild: Bert Buijsrogge

Die Portugieser Automatik besitzt ein Zifferblatt im sogenannten Bicompax-Design. Bei 3 Uhr befindet sich eine Gangreserveanzeige, gegenüber auf der 9-Uhr-Position ist die kleine Sekunde untergebracht. Das Datum bei der 6 komplettiert das harmonische Design dieser Reihe. Besonders beliebt ist die Referenznummer IW500704 aus Edelstahl. Die Uhr ist mit ihren 42,3 mm Gehäusedurchmesser ein wenig präsenter am Arm als der Portugieser Chronograph. Das Zifferblatt ist versilbert und mit goldfarbenen Indizes appliziert. Herzstück der Uhr bildet das IWC-Manufakturwerk 52010, das über eine beachtliche Gangreserve von 7 Tagen verfügt. Ein Saphirglasboden rundet das Gesamtkonzept dieser eleganten Uhr ab.

IWC bietet auch in dieser Reihe verschiedene Zifferblattfarben und Versionen aus Roségold an. Wenn Sie eine auffällige Portugieser Automatik suchen, dann ist die Referenz IW500714 mit rotem Zifferblatt einen Blick wert. Bevorzugen Sie hingegen eher Understatement, dann ist die IW500703, die ein schwarzes Zifferblatt besitzt, passend. Das Gehäuse der Referenzen IW500701 und IW500702 besteht aus Roségold. Erstere Referenz ist mit einem versilberten Zifferblatt ausgestattet, während das Blatt der zweiten Version schieferfarben ist.

Yacht Club – die sportliche Portugieser

Die Linie Yacht Club ist die Sportlichste innerhalb der Kollektion Portugieser. Hier finden Sie auch Modelle, die mit einem Stahlarmband ausgestattet sind, was ansonsten nur der Referenz IW371617 aus der Reihe Portugieser Chronograph vorbehalten ist. Die Gehäuse besitzen einen Durchmesser von 43,5 mm und sind aus Edelstahl oder Roségold gefertigt. Eine Ausnahme bildet die Referenznummer IW390703, die als einzige Portugieser in Bicolor erhältlich ist. Im Innern der Yacht Club gibt das automatische Manufakturkaliber 89361 mit Flyback-Funktion den Takt vor. Die Totalisatoren befinden sich bei diesem Werk bei 6 und 12 Uhr.

IWC Portugieser Yacht Club Chrono, Ref. IW390703, Bild: Bert Buijsrogge
IWC Portugieser Yacht Club Chrono, Ref. IW390703, Bild: Bert Buijsrogge

Besonders leger sind die Variationen, die IWC mit einem Kautschukarmband ausstattet. Die Armbänder korrespondieren mit der jeweiligen Zifferblattfarbe und sind bei den Edelstahl-Chronographen Blau oder Schwarz gehalten. Das Zifferblatt der Referenz IW390505 aus Roségold ist schieferfarben, während das Kautschukarmband schwarz gefärbt ist. Aus dem Rahmen fällt die Yacht Club Moon & Tide (Ref. IW344001), die ebenfalls aus Roségold besteht. Ihr Gehäuse ist mit einem Durchmesser von 44,6 mm ein wenig größer als das der anderen Modelle, und auch das Kaliber 82835 besitzt außergewöhnliche Funktionen. So bietet es eine Gezeitenanzeige für die nördliche und südliche Hemisphäre sowie ein Display der sogenannten Nipp- und Springtiden.

Portugieser mit drei Zeigern

Die Portugieser mit drei Zeigern orientieren sich nah am Ur-Modell von 1939 und sind somit die wohl authentischsten Varianten der Kollektion. Vintage-Modelle aus den 1940er-Jahren sind äußerst selten und teuer, doch hin und wieder tauchen einzelne Exemplare auf Chrono24 auf. Ganz ähnlich verhält es sich mit der im Jahr 1993 neu aufgelegten Limited Edition. Wenn sie also nicht explizit auf der Suche nach einem alten Original sind, empfehlen wir den Kauf einer Uhr aus der aktuellen Kollektion.

IWC Portugieser Automatic Ref. IW358306, Bild: Bert Buijsrogge
IWC Portugieser Automatic Ref. IW358306, Bild: Bert Buijsrogge

Im Jahr 2020 umfasst diese insgesamt fünf Modelle. Vier davon gehören zur Reihe Portugieser Automatic 40 und haben einen Gehäusedurchmesser von 40,4 mm. Es stehen drei Varianten aus Edelstahl sowie eine Version aus Roségold zu Auswahl. Die Zifferblätter der Edelstahluhren sind wahlweise versilbert oder blau, die Golduhr (Ref. IW358306) ist nur mit versilbertem Blatt erhältlich. Allen Uhren gemeinsam ist das automatische Manufakturkaliber 82220 mit einer kleinen Sekunde bei 6 Uhr. Außerdem verfügen die Uhren über einen Saphirglas-Sichtboden.

Die Portugieser Minute Repeater (Ref. IW544907) besteht ebenfalls aus Roségold und ist mit ihrem Durchmesser von 44,2 mm deutlich größer als die Automatic 40. Eine Besonderheit befindet sich im Innern der Uhr. Das IWC Handaufzugskaliber 98950 bietet eine Minutenrepetition für Stunden, Viertelstunden sowie Minuten und gibt die Zeit auf Wunsch akustisch wieder. Die kleine Sekunde verfügt zudem über eine Stoppfunktion. Das wunderschön verzierte Werk ist durch einen Saphirglasboden geschützt. Diese exklusive Portugieser mit drei Zeigern ist auf 500 Exemplare limitiert.

Portugieser mit besonderen Komplikationen

IWC Portugieser mit ewigem Kalender und Tourbillon, Ref. IW504505, Bild: Bert Buijsrogge
IWC Portugieser mit ewigem Kalender und Tourbillon, Ref. IW504505, Bild: Bert Buijsrogge

IWC bietet neben der oben bereits erwähnten Yacht Club Moon & Tide eine Reihe weiterer Portugieser mit aufwendigen Komplikationen an. Hierzu gehören Modelle mit Ewigem Kalender wie die Referenz IW503301. Uhren mit dieser Funktion können Sie aus Edelstahl oder Roségold in unterschiedlichen Designs und Zifferblattfarben kaufen. Des Weiteren stehen Variationen mit Jahreskalender wie die Referenz IW503501 oder Portugieser mit fliegendem Tourbillon und retrograder Datumsanzeige (Ref. IW504602) zur Auswahl. Ein Highlight der Kollektion ist die Portugieser Grande Complication aus Platin. Die Uhr mit der Referenznummer IW377601 ist eine der kompliziertesten Uhren von IWC und bietet Ihnen 20 Funktionen. Ein Ewiger Kalender, eine Minutenrepetition und eine Mondphasenanzeige sind nur drei davon.

Preise und Wertentwicklung

Uhren von IWC sind verhältnismäßig wertstabil, Wertsteigerungen sind hingegen selten zu beobachten. Die Preisentwicklung hängt zudem stark vom jeweiligen Modell, dessen Funktionen und Verfügbarkeit ab.

Die beliebte Referenz IW371446 kostet auf Chrono24 im neuwertigen Zustand etwa 5.700 EUR. Mitte 2012 lag ihr Preis etwa auf dem gleichen Niveau. Wenn Sie sich für ein gebrauchtes Exemplar entscheiden, können Sie etwa 1.000 EUR sparen. Ihre Nachfolgerin mit Manufakturwerk (Ref. IW371605) kostet ungetragen rund 6.400 EUR. Der offizielle Listenpreis von IWC beträgt 7.650 EUR. Somit können Sie über 1.200 EUR beim Kauf auf Chrono24 einsparen. Ein gebrauchtes Exemplar ist mit etwa 5.100 EUR nochmals deutlich günstiger.

Wertentwicklung der IWC Portugieser Referenz IW371446 (Quelle: Chrono24 Watch Collection)
Wertentwicklung der IWC Portugieser Referenz IW371446 (Quelle: Chrono24 Watch Collection)

Eine Portugieser Automatic Bicompax aus Edelstahl wie die Referenz IW500704 können Sie neuwertig für ca. 9.400 EUR kaufen. Gegenüber dem Listenpreis von 12.100 EUR ist das eine deutliche Ersparnis. Weitaus günstiger sind gebrauchte Exemplare, die schon für rund 6.600 EUR erhältlich sind. Ende 2015 kostete diese Referenz neu ca. 9.100 EUR und gebraucht etwa 7.000 EUR. Somit ist diese Uhr relativ preisstabil. Eine Version aus Roségold, wie die Referenz IW500702 kostet neuwertig etwa 17.200 EUR und gebraucht rund 13.100 EUR. Die Preisempfehlung von IWC: 22.300 EUR. Hier haben sich die Preise in den vergangenen vier Jahren kaum verändert.

Bei Drei-Zeiger-Varianten können Sie den Versuch starten, eine Vintage-Uhr zu ergattern. Falls Ihnen einmal ein gut erhaltenes Exemplar aus den 1940er-Jahren über den Weg läuft, sollten Sie mit Preisen um 40.000 EUR rechnen. Die limitierte Edelstahlvariante aus dem Jahr 1993 kostet um die 14.000 EUR. Einfacher und deutlich günstiger wird es, wenn Sie sich für eine Variante aus der aktuellen Kollektion entscheiden. Den Einstieg bietet hier die Referenz IW358303, die ungetragen etwa 6.000 EUR kostet und damit 1.000 EUR unter dem Listenpreis liegt. Gebraucht ist diese Uhr noch selten anzutreffen. Aus Roségold kostet die Uhr auf Chrono24 etwa 13.000 EUR gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung von 16.300 EUR.

Eine komplizierte Uhr wie die IW504602 mit fliegendem Tourbillon kostete in den vergangenen vier Jahren zwischen 66.000 EUR und 68.000 EUR, womit sie recht wertstabil ist. Wenn Sie nicht kleckern, sondern klotzen möchten, dann entscheiden Sie sich für die Grande Complication, die neuwertig etwa 168.000 EUR kostet. Gegenüber dem aktuellen Listenpreis von 226.000 EUR sparen Sie bei Chrono24 somit den Wert eines gehobenen Mittelklassewagens.

Mehr lesen

Chrono24 Buyer‘s Guide für die Rolex Submariner 114060

Chrono24 Buyer’s Guide für die Cartier Tank

Chrono24 Buyer’s Guide für die Jaeger-LeCoultre Reverso


Über den Autor

René Herold

Mein Name ist René Herold und ich bin durch eine Stellenausschreibung auf Chrono24 aufmerksam geworden. Ich muss ehrlich zugeben, dass Uhren vor meinem Engagement bei …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Das Einmaleins der Rolex Sportuhren
03/01/2024
Buyers Guide
 5 Minuten

Das Einmaleins der Rolex Sportuhren

Von Chrono24
ONP-463-Buyers-Guide-Rolex-Day-Date-2-1-DE
07/03/2023
Buyers Guide
 7 Minuten

Chrono24 Buyer’s Guide für die Rolex Day-Date

Von Sebastian Swart
Audemars-Piguet-Patek-Philippe-8-things-2-1
12/20/2022
Buyers Guide
 6 Minuten

8 Tipps für angehende Uhreninvestoren

Von Chrono24