11/06/2020
 6 Minuten

Chrono24 Buyer‘s Guide für die Rolex Submariner 114060

Von René Herold
CAM-1440-Buyers-Guide-Rolex-Submariner-2-1-DE

Chrono24 Buyer‘s Guide für die Rolex Submariner 114060

Die Submariner ist ohne Zweifel eine der beliebtesten Uhren des Schweizer Luxusuhrengiganten Rolex. Schauen wir uns die Rolex-Verkäufe auf Chrono24 an, liegt die Taucheruhr weit vor anderen Rolex-Ikonen wie der GMT-Master oder Daytona. Nur der deutlich günstigeren Datejust muss sie sich geschlagen geben.

Wir richten unser Augenmerk heute auf ein Modell ohne Datum – die Referenz 114060, um genau zu sein. Sie war von 2012 bis 2020 eine feste Größe im Programm von Rolex und ist die mit Abstand meistgehandelte „No Date“ auf unserem Marktplatz. Die 114060 ist eine moderne Nachfahrin der Ur-Submariner aus dem Jahr 1954. Auch diese kam ohne Datum aus, weswegen Puristen die No-Date-Modelle im Allgemeinen als einzig wahre Submariner ansehen. Die 114060 macht hier keine Ausnahme. Sie bietet das klassische Design des Originals und erweitert es um zeitgemäße Features.

Was zeichnet die Ref. 114060 aus?

Die Rolex Submariner 114060 im Überblick
Die Rolex Submariner 114060 im Überblick

Wie bei allen Submariner-Modellen ohne Datum besteht das „Super Case“ genannte Gehäuse der 114060 aus Edelstahl. Es hat einen Durchmesser von 40 mm und wirkt im Vergleich zu früheren No-Date-Modellen deutlich wuchtiger. Dies hat mehrere Uhrsachen: Zum einen ist der Kronenschutz, der die verschraubte Triplock-Krone umgibt, deutlich angewachsen. Zum anderen fallen die Hörner der Bandanstöße um einiges breiter aus und haben eine etwas betontere Kantenführung als zuvor. Die Anstoßbreite beträgt jedoch weiterhin 20 mm. Das hat zur Folge, dass das Oyster-Band im Vergleich zum Gehäuse schmaler wirkt und die Uhr am Handgelenk größer erscheint, als sie in Wirklichkeit ist. Die Bandanstöße weisen zudem eine weitere Besonderheit auf: Sie sind erstmals in der Geschichte der Submariner No Date nicht durchbohrt.

Das Band selbst ist dreireihig, auf der Oberseite satiniert und an den Seiten poliert. Es verjüngt sich zur Schließe hin, was für einen angenehmen Tragekomfort sorgt. Rolex hat die Sicherheitsfaltschließe im Vergleich zu den Vorgängerversionen deutlich schlanker gestaltet und mit dem sogenannten Glidelock-System ausgestattet. Damit ist es möglich, die Länge des Bandes ohne großen Aufwand stufenlos anzupassen. Sollte das Handgelenk im Laufe des Tages beispielsweise etwas anschwellen, reicht ein kurzer Handgriff, um das Band auf eine komfortable Länge zu bringen.

Rolex Submariner Ref. 114060,
Rolex Submariner 114060

Passend zum größeren Gehäuse, das im Rolex-Jargon Maxi-Case heißt, hat die Genfer Manufaktur der 114060 das sogenannte Maxi-Dial spendiert. Diese Zifferblätter verfügen – im Unterschied zu den bis dahin verwendeten Blättern – über größere Indizes. Diese bestehen aus Weißgold, sind aufgesetzt und wie die Zeiger mit der weißen Leuchtmasse Chromalight gefüllt, die im Dunkeln blau nachleuchtet. Das grundlegende Design des Zifferblatts hat Rolex jedoch nicht verändert. Wie bei der Ur-Version sind die Indizes bei 3, 6 und 9 als Balken ausgeführt, während die 12-Uhr-Position ein auf dem Kopf stehendes Dreieck markiert. Die restlichen Stundenmarkierungen haben eine runde Form. Das Blatt ist schwarz und wirkt sehr aufgeräumt und harmonisch. Dies liegt vor allem daran, dass die Symmetrie nicht durch das weit verbreitete Datumsfenster bei der 3 gestört wird. Ohne Datum wird natürlich auch die Datumslupe auf dem Saphirglas überflüssig. Auch dieser Umstand trägt zum cleanen Look der 114060 bei.

Rolex Submariner Ref. 114060,
Rolex Submariner 114060

Die einseitig drehbare Taucherlünette der 114060 ist ebenfalls schwarz gehalten. Die Einlage besteht allerdings nicht mehr aus Aluminium, sondern aus der von Rolex entwickelten Keramik Cerachrom. Das Material ist besonders kratzfest und bleicht im Sonnenlicht nicht aus, wie es bei früheren Modellen mit Alulünette häufig der Fall war. Die Ziffern und Markierungen der 60-Minuten-Skala sind zudem in die Lünette eingraviert und mit einer PVD-Schicht aus Platin versehen.

Das Kaliber 3130

Als Taktgeber fungiert in der 114060 das Rolex Manufakturkaliber 3130. Das Werk kam 2001 bereits in der Submariner Referenz 14060M zum Einsatz und gilt als besonders zuverlässig. Es tickt mit einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (A/h) und bietet 48 Stunden Gangreserve. Rolex zertifiziert das Werk als „Chronometer der Superlative“. Das bedeutet, das Kaliber ist besonders ganggenau und weicht pro Tag maximal +2 / -2 Sekunden von der Normzeit ab.

In der Referenz 114060 verwendet Rolex eine überarbeitete Version des Werks. Die Unruhspirale besteht nun aus dem von Rolex entwickelten Werkstoff Parachrom. Dabei handelt es sich um eine Niob-Zirkonium-Legierung, die weder von starken Magnetfeldern noch Temperaturschwankungen aus dem Takt gebracht wird. Zu erkennen ist die Parachrom-Spirale an ihrer blauen Farbe. Leider verbirgt Rolex das Werk hinter einem verschraubten Edelstahlboden, was schade ist, denn mit seinen Zierschliffen auf Brücken und Platinen, den rhodinierten Zahnrädern sowie dem teilskelettierten Rotor ist das Kaliber recht ansehnlich.

Alternativen zur 114060

Als Alternative zur Referenz 114060 kommen mehrere Submariner-Modelle infrage. Das Vorgängermodell mit der Referenznummer 14060M ist beispielsweise für all jene interessant, denen die 114060 zu wuchtig erscheint und die auf Maxi-Dial und Cerachrom-Lünette verzichten können. Wie bereits erwähnt, tickt auch in dieser Uhr das Kaliber 3130, allerdings noch mit einer Nivarox-Unruhspirale.

Rolex Submariner Ref. 14060M
Rolex Submariner 14060M

Zu beachten ist, dass die 14060M in zwei Varianten im Umlauf ist. Die erste Auflage der Uhr ist bei Fans und Sammlern unter dem Namen „Two Liner“ bekannt, während spätere Modelle als „Four Liner“ bezeichnet werden. Diese Namen beziehen sich auf die Beschriftung des Zifferblattes bei der 6-Uhr-Position. Während bei älteren Uhren hier lediglich die zwei Zeilen „Submariner“ und „1000 ft = 300 m“ zu finden sind, ist bei den späteren Ausführungen zusätzlich die Aufschrift „Superlative Chronometer Officially Certified“ hinzugekommen.

Die Nachfolgerin

Rolex ersetzte die 114060 im September 2020 durch die Referenz 124060. Diese runderneuerte Submarinerunterscheidet sich auf den ersten Blick kaum von ihrer Vorgängerin. Schauen wir jedoch etwas genauer hin, erkennen wir einige Änderungen. Das Edelstahlgehäuse hat nun beispielsweise einen Durchmesser von 41 mm. Dafür sind die Hörner der Bandanstöße wieder etwas schmaler gestaltet. Die Anstoßbreite ist zudem auf 21 mm angewachsen, wodurch die Proportionen von Oyster-Band und Uhr ausgeglichener wirken. Geblieben sind hingegen das schwarze Maxi-Dial und die schwarze Cerachrom-Lünette.

Rolex Submariner Ref. 124060
Rolex Submariner 124060

Die wichtigste Neuerung betrifft allerdings das Werk. Einzug hält nun das hochmoderne Kaliber 3230, das neben der Parachrom-Spirale auch über die Paraflex-Stoßsicherung sowie die besonders effiziente Chronergy-Hemmung verfügt. Rolex hat zudem die Gangreserve auf 70 Stunden erhöht.

Submariner mit Datumsanzeige

Ihnen gefällt der Look der Submariner 114060, doch Sie bevorzugen eine Uhr mit Datumsanzeige? Dann ist die Submariner Date 116610LN (Lunette Noir) die perfekte Uhr für Sie. Beide Uhren sind nahezu identisch. Sie haben das gleiche Gehäuse, die gleiche Lünette und das gleiche Zifferblatt. Einzige optische Unterscheidungsmerkmale sind das Datumsfenster bei 3 Uhr und die Rolex-typische Zykloplupe. Sie sitzt auf dem Saphirglas und soll das Ablesen des Datums erleichtern, indem sie es um das 2,5-fache vergrößert. Selbst das Werk – ein Kaliber 3135 – unterscheidet sich im Grunde ebenfalls nur durch die Datumsfunktion vom Kaliber 3130 der 114060.

Rolex Submariner Ref. 116610LV
Rolex Submariner 116610LV

Mögen Sie es etwas farbenfroher, ist die Referenz 116610LV einen Blick wert. LV steht in diesem Fall für Lunette Verde, also grüne Lünette. Da auch das Zifferblatt in Grün ausgeführt ist, firmiert diese Uhr allgemein unter dem Spitznamen Hulk. Bis auf die Farbgebung unterscheidet sich die Hulk aber nicht von ihrem schwarzen Schwestermodell.

Preise und Wertentwicklung der Submariner 114060

Die Preise für eine Submariner Referenz 114060 sind in den letzten zwei Jahren deutlich gestiegen. Noch im Jahr 2018 bekamen Sie ungetragene Exemplare auf Chrono24 für weniger als 7.000 EUR. Seither klettern die Preise unaufhörlich. Besonders nach der Ankündigung die Referenz aus dem Programm zu nehmen und durch die Referenz 124060 zu ersetzen, zogen die Kurse noch einmal merklich an. Stand Anfang Oktober 2020 sollten Sie mindestens 10.700 EUR bereithalten. Auch bei bereits getragenen Uhren kratzt der Preis inzwischen an der Marke von 10.000 EUR und der Trend zeigt weiter nach oben.

Wertentwicklung der Rolex Submariner 114060 (Zustand: gebraucht)
Wertentwicklung der Rolex Submariner 114060 (Zustand: gebraucht)

Ähnlich sieht die Preisentwicklung auch bei der Referenz 14060M aus. Innerhalb der letzten zwei Jahre sind die Preise für ungetragene Exemplare von 8.500 EUR auf mehr als 12.000 EUR gestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von knapp 30 Prozent. Etwas günstiger sind gut erhaltene Gebrauchtuhren, die auf Chrono24 zu Preisen um 8.100 EUR gehandelt werden.

Die 2020 eingeführte Referenz 124060 kostet laut offizieller Preisempfehlung von Rolex 7.350 EUR. Das Problem: Im stationären Handel müssen Sie mit schier endlosen Wartelisten rechnen. Wer die Uhr sofort ohne lange Wartezeiten sein Eigen nennen möchte, muss mit einem satten Aufschlag rechnen. Zwischen 11.000 EUR und 15.000 EUR sind derzeit keine Seltenheit.

Mehr lesen


Über den Autor

René Herold

Mein Name ist René Herold und ich bin durch eine Stellenausschreibung auf Chrono24 aufmerksam geworden. Ich muss ehrlich zugeben, dass Uhren vor meinem Engagement bei …

Zum Autor

Aktuellste Artikel

Das Einmaleins der Rolex Sportuhren
03/01/2024
Buyers Guide
 5 Minuten

Das Einmaleins der Rolex Sportuhren

Von Chrono24
ONP-463-Buyers-Guide-Rolex-Day-Date-2-1-DE
07/03/2023
Buyers Guide
 7 Minuten

Chrono24 Buyer’s Guide für die Rolex Day-Date

Von Sebastian Swart
Audemars-Piguet-Patek-Philippe-8-things-2-1
12/20/2022
Buyers Guide
 6 Minuten

8 Tipps für angehende Uhreninvestoren

Von Chrono24