01/11/2021
 5 Minuten

Chrono24 Buyer’s Guide für die Rolex Datejust

Von René Herold
Chrono24 Buyer’s Guide für die Rolex Datejust

Chrono24 Buyer’s Guide für die Rolex Datejust

Die Datejust ist der absolute Dauerbrenner von Rolex. Die Uhr gehört seit ihrer Premiere im Jahr 1945 ununterbrochen zum Programm der Genfer Luxusuhrenmanufaktur. Rolex stellte die Uhr zum 40. Firmenjubiläum vor und stattete sie mit einer für die damalige Zeit sensationellen Funktion aus: Als erste Automatikuhr überhaupt verfügte sie über ein automatisch umschaltendes Datum. Extra für die Datejust wurde zudem das Jubilee-Band entworfen, das bis heute aus der Kollektion nicht wegzudenken ist. Weitere Merkmale der Uhr sind und waren das wasserdichte Oyster-Gehäuse und das schlichte Zifferblattdesign. In den 1950er-Jahren gesellte sich dann ein weiteres Feature hinzu, ohne das man sich die Datejust heute kaum vorstellen kann: die sogenannte Zykloplupe, die das Datum um das Zweieinhalbfache vergrößert.

All diese Faktoren haben dazu beigetragen, dass die Datejust bis heute als der Defacto-Standard gilt, wenn es um sportliche Dresswatches geht. Hinzu kommt, dass die Kollektion eine schier überwältigende Modellvielfalt bietet, die für fast jeden Geschmack etwas passendes bereithält. Allein bei der Form der Lünette haben Sie die Wahl zwischen fünf verschiedenen Ausführungen: klassisch geriffelt, glattpoliert, bombiert, mit Diamanten besetzt oder mit einer Riffelung versehen, die an die Rinde eines Baumes erinnert. Die Zifferblätter gibt es in unzähligen Farbvarianten sowohl mit den klassischen Balkenindizes als auch mit römischen Ziffern oder Diamantindizes. Auch bei den verfügbaren Größen ist die Datejust so umfangreich wie keine andere Uhr von Rolex. Bereit stehen Uhren mit Durchmessern von 26 mm bis 41 mm, wahlweise in Edelstahl, 18 Karat Gold oder Bicolor.

Rolex Datejust Ref. 1601

Eines der gefragtesten Modelle aus der Datejust-Reihe ist die Referenz 1601. Rolex führte diese Baureihe in den frühen 1960er-Jahren ein und produzierte sie bis zum Beginn der 1980er-Jahre. Sie ist damit eine der langlebigsten Reihen der Genfer Uhrenschmiede.

Der Durchmesser der 1601 beträgt 36 mm und ist damit für Damen wie Herren gleichermaßen geeignet. Als Gehäusematerialien kommen entweder Edelstahl, Gelb- oder Roségold zum Einsatz. Bei Bicolormodellen bestehen die Lünette, die Krone sowie die Mittelglieder des Jubilee-Bandes aus Gelb- oder Roségold, der Rest aus Edelstahl. Doch auch bei den Edelstahlmodellen ist Gold im Spiel: Die 1601 ist mit einer geriffelten Lünette versehen, die Rolex seit jeher ausschließlich aus Gold fertigt. Bei Edelstahluhren besteht sie daher aus Weißgold.

Die Rolex Datejust 1601 im Überblick
Die Rolex Datejust 1601 im Überblick

Die Farbgebung der Zifferblätter ist klassisch. Meist werden Uhren mit schwarzem, goldenem oder weiß-versilberten Blatt angeboten. Sie finden aber auch Exemplare mit Zifferblättern in Blau, Grün, Grau oder aus Perlmutt. An Indizes stehen alle Varianten bereit, die die Datejust zu bieten hat – von Stabindizes über römische oder arabische Ziffern bis hin zu Diamanten als Stundenmarkierungen. Geschützt wird die Anzeige durch ein gewölbtes Acrylglas.

Das Herz der Uhren bilden das Kaliber 1560 bzw. 1570. Letzteres wurde Mitte der 1960er-Jahre eingeführt. Es hat mit 19.800 Halbschwingungen pro Stunde (A/h) eine etwas höhere Frequenz als sein Vorgängermodell, das nur mit 18.000 A/h arbeitet. Zudem verfügt es seit 1972 über einen Sekundenstopp. Sowohl das Kaliber 1560 als auch das 1570 sind als Chronometer zertifiziert, eine Quick Set-Funktion für das Datum sucht man bei diesen Werken jedoch vergebens.

Das Armband der Datejust 1601 ist klassischerweise das fünfreihige Jubilee-Band. Die Uhr wird jedoch auch häufig mit einem Oyster-, President- oder Lederarmband angeboten.

Weitere beliebte Datejust-Modelle

Rolex Datejust Ref. 16233
Rolex Datejust Ref. 16233

Ein besonders gefragtes Bicolor-Modell der Datejust ist die Referenz 16233, das Ende der 1980er-Jahre eingeführt wurde. Auch sie hat einen Durchmesser von 36 mm und besteht aus Edelstahl und Gelbgold. Die größten Unterschiede zur Referenz 1601 sind das verwendete Werk und das Deckglas. Als Taktgeber fungiert bei diesen Uhren das Kaliber 3135. Es schwingt mit 28.800 A/h, besitzt einen Sekundenstopp sowie eine Datumsschnellverstellung. Das Deckglas besteht aus Saphirkristall, ist also äußerst kratzfest.

Lady-Datejust

Rolex Lady-Datejust Ref. 69173
Rolex Lady-Datejust Ref. 69173

Die Lady Datejust Referenz 69173 stammt aus der gleichen Periode wie die Referenz 16233 und bietet nahezu die gleiche Ausstattung – allerdings in einer deutlich kleineren Verpackung. Der Durchmesser der Bicolor-Uhr beträgt nur 26 mm, was ein kleineres Uhrwerk notwendig macht. In diesem Fall tickt ein Kaliber 2135 in der Uhr.

Datejust 41

Rolex Datejust Ref. 126334
Rolex Datejust Ref. 126334

Die Datejust 41 Referenz 126334 ist eine moderne Variante der Uhr. Sie wurde 2016 eingeführt und hat eine zeitgemäße Größe von 41 mm. Diese spezielle Referenz besteht aus Edelstahl und hat eine geriffelte Weißgoldlünette. Als Antrieb dient das Kaliber 3235. Es ist mit der blauen Parachrom-Spirale und dem Paraflex-Antischocksystem ausgerüstet. Dadurch ist es sowohl vor Magnetfeldern als auch Stößen geschützt. Die hocheffektive Chronergy-Hemmung sorgt zudem dafür, dass die Uhr erst nach 70 Stunden erneut aufgezogen werden muss.

Alternativen zur Datejust

Rolex bietet mit der Oyster Perpetual und der Day-Date gleich zwei Alternativen zur Datejust an. Die Oyster Perpetual richtet sich an all jene, die auf eine Datumsanzeige verzichten können. Ohne das Datum und die dazugehörige Zykloplupe wirkt die Uhr besonders aufgeräumt. Sie bekommen sie in Größen zwischen 28 mm und 41 mm ausschließlich in Edelstahl und mit polierter Lünette. Dafür stehen seit Herbst 2020 einige interessante Zifferblattfarben bereit – unter anderem Korallenrot, Candy Pink oder Türkisblau.

Rolex Oyster Perpetual, Herbst 2020
Rolex Oyster Perpetual, Herbst 2020

Die Day-Date ist sozusagen die große Schwester der Datejust. Sie gehört seit 1956 zum Rolex-Programm und bietet neben dem Datum auch eine Wochentagsanzeige. Diese befindet sich bei 12 Uhr und zeigt den voll ausgeschriebenen Wochentag an. Ein weiterer Unterschied zur Datejust ist das verwendete Material: Rolex fertigt die Day-Date ausschließlich aus Weiß-, Gelb- oder Rotgold sowie aus Platin. Letztere erkennen Sie leicht an dem eisblauen Zifferblatt, dass Rolex exklusiv für Platinuhren reserviert.

Preise und Wertentwicklung der Rolex Datejust

Wertentwicklung der Rolex Datejust 1601
Wertentwicklung der Rolex Datejust 1601

Die Preise für eine Datejust sind aufgrund der großen Modellvielfalt sehr breit gefächert. Ein gut erhaltenes Edelstahlexemplar der Referenz 1601 finden Sie auf Chrono24 bereits ab etwa 3.800 EUR. Bicolor-Modelle sind meist etwas teurer und kosten ca. 4.300 EUR. Soll es eine 1601 aus Gold sein, steigt der Preis auf ungefähr 8.800 EUR. Dagegen ist die Lady-Datejust 69173 mit ca. 3.900 EUR um einiges günstiger. Bevorzugen Sie ein aktuelles Modell wie die Referenz 126334, sollten Sie eine Summe von etwa 10.800 EUR einplanen.

Egal für welches Modell Sie sich entscheiden – sie haben alle eines gemeinsam: eine äußerst positive Wertentwicklung. In den letzten drei Jahren legte die Datejust im Schnitt zwischen 20 % und 35 % im Wert zu. Sie ist damit nicht nur eine gutaussehende Uhr, sondern auch eine attraktive Wertanlage.

Mehr lesen


Über den Autor

René Herold

Mein Name ist René Herold und durch eine Stellenausschreibung auf Chrono24 aufmerksam geworden. Ich muss ehrlich zugeben, dass Uhren vor meinem Engagement bei …

Zum Autor

Featured

Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
2
Uhrenmodelle
 4 Minuten

Neuzugang in der Prospex-Familie: Die brandneue Seiko Prospex LX Serie

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney
Rolex GMT Master II Pepsi 126710BLRO, Image: Bert Buijsrogge
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Sind Uhren wirklich ein gutes Investment?

Von Jorg Weppelink
Die besten Uhren unter 1.500 EUR
Buyers Guide
 4 Minuten

Die besten Uhren unter 1.500 EUR

Von Tom Mulraney

Aktuellste Artikel

5 Uhren, die Sie 2021 als Investment auf dem Schirm haben sollten!
01/14/2021
Buyers Guide
 1 Minute

5 Uhren, die Sie 2021 als Investment auf dem Schirm haben sollten!

Von Chrono24
Editors’ Picks der Woche: Longines, Bulova und Rolex
01/13/2021
Buyers Guide
 3 Minuten

Editors’ Picks der Woche: Longines, Bulova und Rolex

Von Balazs Ferenczi
Rolex Day-Date: Wenn Ihnen diese Uhr gefällt, gefällt Ihnen auch…
01/07/2021
Uhren Ratgeber
 5 Minuten

Rolex Day-Date: Wenn Ihnen diese Uhr gefällt, gefällt Ihnen auch…

Von Jorg Weppelink