EinloggenEinloggen

Top 10 Uhren für den Sommer

29.08.2016 von
29.08.2016 von

In Anbetracht der Jahreszeit sitzen Sie hoffentlich bereits (oder immer noch) entspannt zurückgelehnt mit geschlossenen Augen an einem sonnigen Ort: kein Wölkchen am Himmel, türkisblaues Meer, weißer Sandstrand, unter einem Sonnenschirm mit einem bunten Cocktail in der Hand… Sollten Sie sich dabei noch keine Gedanken über die richtige Uhr für den Sommerspaß gemacht haben, haben wir ein paar Vorschläge für Sie.

Wir haben eine Top-10-Liste mit Sommeruhren zusammengestellt, die der perfekte Begleiter für jedes Reiseziel am Wasser sind – egal ob Meer oder Pool.

Rolex Submariner „Hulk“

Mit ihrem extrem hohen Wiedererkennungswert ist die Rolex Submariner in Edelstahl das ultimative Accessoire für den Sommer. Das grüne Sonnenschliff-Zifferblatt sieht einfach umwerfend aus, wenn es in der Sonne schimmert. Die Kombination mit der grünen, einseitig drehbaren Keramiklünette macht sie zur perfekten Uhr für den Sommer.

Diese besondere Version der legendären Submariner kam 2010 auf den Markt und erhielt bald den Spitznamen „Hulk“. Das Modell bleibt dem klassischen Design treu und wird mit der Zeit nur noch schöner. Die Rolex Submariner hat ein 40 mm großes Gehäuse und ein Manufakturwerk mit 48 Stunden Gangreserve. Als echte Taucheruhr ist sie bis 300 m wasserdicht.

 

Omega Seamaster Planet Ocean 600M Titanium

Mit einem Durchmesser von 45,5 mm gehört die Omega Seamaster zu den größeren Uhren auf unserer Top-10-Liste für den Sommer. Dabei ist aber anzumerken, dass sie dank des leichten Titangehäuses und -armbands trotzdem angenehm sehr zu tragen ist. Die Seamaster ist bis 600 m wasserdicht, was die aktiven Taucher unter Ihnen freuen wird.

Das blaue Zifferblatt und die blaue, einseitig drehbare Keramiklünette passen ausgezeichnet zum gräulichen Titan. Ihr hauseigenes Automatikwerk besitzt zwei Federhäuser und läuft daher gut 60 Stunden, bevor es stehenbleibt.

 

Alpina Seastrong Diver 300 Automatic

Die Alpina Seastrong ist eine sehr schöne, erschwingliche Taucheruhr. Die bis 300 m wasserdichte Seastrong hat ein 44 mm großes Stahlgehäuse und ist wahlweise mit einem Edelstahl- oder einem Kautschukarmband erhältlich. Ihr mattschwarzes Zifferblatt hat aufgesetzte Indizes und eine interessante Datumsanzeige.

Die Zeiger sind weiß mit roten Akzenten und der Sekundenzeiger weist das typische Alpina-Dreieck auf. Alle Modelle haben eine einseitig drehbare Lünette. Das Werk hat eine Gangreserve von 38 Stunden. Alles in allem eine solide, schön anzusehende Sportuhr.

 

Maurice Lacroix Pontos Chronograph

Wer sportliche Uhren mag, und Mut zu kräftigen sommerlichen Farben hat, könnte Gefallen an dem Chronographen Pontos S von Maurice Lacroix finden. In dem 43 mm großen Gehäuse steckt als Taktgeber das zuverlässige Valjoux 7750. Eine der Besonderheiten dieser Uhr ist die innere drehbare Lünette.

Das schwarze Zifferblatt hat aufgesetzte Indizes und ist mit schlichten weißen, blauen oder orangefarbenen Akzenten erhältlich. Alle Ausführungen gibt es mit einem Stahlarmband, einem NATO-Textilband oder einem Kautschukarmband mit farblich auf den Ring des 2-Uhr-Drückers abgestimmten Nähten.

 

Longines HydroConquest Automatic

Aus der Sport-Kollektion von Longines haben wir eine erschwingliche Uhr ohne Schnickschnack für Ihren Sommerurlaub ausgewählt: die Longines Hydroconquest Automatic.

Diese bodenständige Taucheruhr mit einem 41 mm großen Edelstahlgehäuse ist bis 300 m wasserdicht und mit einem schwarzen oder blauen Zifferblatt mit passender Lünette erhältlich. Das Zifferblatt hat aufgesetzte Indizes und Ziffern auf 6, 9 und 12 Uhr sowie ein farblich abgesetztes Datumsfenster auf 3 Uhr. Die HydroConquest ist immer ein perfekter Begleiter, egal ob am Strand oder dem Büro.

 

Tudor Heritage Black Bay Red

Als Rolex‘ kleiner Bruder hat Tudor es weit gebracht und in kürzester Zeit eine beachtliche und beliebte Kollektion aufgebaut. Die erst seit 2012 erhältliche Tudor Black Bay ist für Tudor zu einem Aushängeschild geworden. Sie hat sich schnell von einer einzelnen Uhr mit Standardwerk zu einer kleinen, aber ausgewogenen Kollektion mit Manufakturwerken gemausert.

Für diese Top-10-Liste haben wir die Heritage Black Bay Red ausgewählt. Mit ihrem geschwungenen (Standardwerk) bzw. geraden Schriftzug (das neuere Manufakturwerk mit 70 Stunden Gangreserve) auf dem Zifferblatt sind ihre Ausführungen leicht auseinanderzuhalten. Verschiedene Details verleihen ihr den bei vielen so beliebten Vintage-Charakter, während sie alle Vorzüge einer neuen, zuverlässigen Uhr bietet. Das Edelstahlgehäuse ist 41 mm groß und bis 200 m wasserdicht.

 

Audemars Piguet Royal Oak Offshore Diver Chronograph

Eine weitere sehr geschichtsträchtige Uhr ist die Audemars Piguet Royal Oak. Anfang dieses Jahres wurde die Taucherchronographen-Kollektion Offshore Diver vorgestellt, deren Modelle durchweg bestens für den exklusiven Strandurlaub geeignet sind. Diese Uhren sind in leuchtendem Gelb und Orange oder einer dezenteren Kombination aus Blau mit gelben Akzenten erhältlich.

Es gibt zwar auch eine grüne Version, diese wird aber nur in der Genfer Filiale angeboten. Das markante, von Genta entworfene Gehäuse ist 42 mm groß und bis 300 m wasserdicht. Das Herzstück dieser Uhr ist ein AP-Manufakturwerk mit einem Chronographenmodul von Dubois-Dépraz und 50 Stunden Gangreserve.

 

Breguet Marine Big Date

Sie mögen es lieber klassisch? Dann ist die Breguet Marine mit Großdatum eine hervorragende Wahl. Sie ist in Stahl und verschiedenen Edelmetallen erhältlich, es gibt also für jeden Geschmack die perfekte Kombination mit einem passenden Metall- oder Kautschukarmband. Das wunderschöne guillochierte Zifferblatt mit aufgesetzten römischen Ziffern ist definitiv ein Hingucker.

Mit einem dezenten Gehäusedurchmesser von 39 mm ist die Breguet sehr angenehm zu tragen. Allerdings ist sie mit ihrer Wasserdichtigkeit bis 100 m keine professionelle Taucheruhr. Die Gangreserve dieses Automatikwerks beträgt 65 Stunden. Wenn Sie Wert auf eine Datumsanzeige legen, wird Ihnen das leicht ablesbare Großdatum auf 6 Uhr sehr entgegenkommen.

 

Richard Mille RM 028

Die extravaganteste, größte und auch teuerste Uhr auf unserer Top-10-Liste ist die Richard Mille RM 028. Mit ihrem 47 mm großen Gehäuse ist sie nichts für Zartbesaitete. Doch obwohl sie so wuchtig ist, wird sie dank einer Titankonstruktion nicht zu schwer am Handgelenk.

Diese Uhr steckt voller Besonderheiten, wie einem mehrteiligen Gehäuse, einem skelettierten Werk und einer vertikalen Datumsanzeige auf Saphirscheiben mit Antireflexbeschichtung. Die Lünette ist fest verankert und kann über zwei Tasten auf 6 und 12 Uhr gedreht werden. Ein interessantes Detail ist auch der justierbare Rotor, der jedoch von Richard Mille eingestellt werden muss. Es ist also fraglich, wie nützlich dieser wirklich ist.

 

Rolex Yacht-Master Everose-Gold

Die Rolex Yacht-Master in Everose-Gold strahlt selbst wie die Sonne und ist daher die Sommeruhr schlechthin. Ein interessantes Detail dieser Yacht-Master das Aufmerksamkeit verdient ist das patentierte Oysterflex-Armband.

Dieses ist kein gewöhnliches Kautschukarmband, sondern eine perfekte technische Lösung nach Rolex-Art. Das Armband wird über flexible Metallfederblätter aus einer Nickel-Titan-Legierung am Gehäuse und an der Faltschließe befestigt und ist mit einem extrem strapazierfähigen schwarzen Elastomer überzogen. Das Goldgehäuse misst 40 mm und beherbergt wie alle Rolex-Uhren ein zuverlässiges, hochpräzises Manufakturwerk.

Ausgewählte Beiträge

20.04.2016 von
Weiterlesen
08.03.2016 von
Weiterlesen